Logo
1

Responsive HTML Newsletter: Fakten und Anbietercheck

Author

29 Jan. 2014

Robert Brandl

responsive newsletter

Für Webseiten setzen sich dynamische Templates immer mehr durch. So werden die Inhalte immer optimal und gut lesbar dargestellt – egal ob Computer, Tablet oder Smartphone.

Bei HTML-E-Mails ist das genauso möglich wie dieses kurze Video zeigt (Dauer: 1 Minute):

Kürzlich führen wir unter unseren Newsletter-Lesern eine Umfrage durch und fragten nach den größten Herausforderungen für 2014. Die meistgenannte Frage war „Wie mache ich meinen Newsletter fit für mobile Endgeräte?“.

Kein Wunder: inzwischen wurden erstmals mehr E-Mails auf mobilen Endgeräten geöffnet als auf Desktop Computern wie Litmus feststellte. Zwar bin ich mir sicher, dass beim durchschnittlichen deutschen B2B-Mittelständler zwischen 9 und 17 Uhr bestimmt 70% und mehr auf dem Computer geöffnet werden, nichtsdestotrotz wird es langsam Zeit sich mit dem Thema “Mobile” zu befassen.

Wie unterscheidet sich das Leseverhalten?

Wenn Sie sich selbst dabei beobachten, wie Sie E-Mails auf dem Smartphone lesen, werden Sie wahrscheinlich folgendes feststellen:

  • ein Newsletter, in dem man mühsam herumscollen muss, wandert noch schneller in den Papierkorb als sonst
  • wenn der Newsletter wirklich interessant ist, bewahrt man ihn auf und liest ihn (vielleicht) später am Computer
  • übermäßig lange oder mehrspaltig aufgebaute Newsletter sind anstrengend zu lesen, vor allem wenn die Bilder nicht automatisch heruntergeladen werden (unübersichtlich)

Die Alternative zum HTML Newsletter

Es gibt eine Ur-Variante der E-Mail. Diese einfachste aller E-Mails war schon immer optimiert für sämtliche Geräte. Bestimmt ahnen Sie von was ich rede: die Text-E-Mail (Plain Text).

Auch Text E-Mails kann man lesefreundlich gestalten, z.B. mit Absätzen. Links werden sowieso als URL hineinkopiert, wodurch der mobile User Sie einfacher anklicken kann.

Mobile Leser haben in der Regel eine wesentlich kürzere Aufmerksamkeitsspanne. Deswegen ist es meiner Meinung nach sinnvoll sich auf ein oder maximal zwei Themen innerhalb einer E-Mail zu beschränken.

Den multithematischen HTML-Newsletter mit einem bunten Themenspektrum sehe ich als ein Auslaufmodell. Entweder man schafft es die Inhalte auf das Relevanteste für den jeweiligen Empfänger zu reduzieren oder man bekommt die Quittung in Form einer Abmeldung. Neue Tools wie Unroll.me oder die neuen Gmail Ordner machen es den Empfängern nämlich sehr leicht sich zu von Newslettern zu verabschieden oder sie zu ignorieren.

Responsive E-Mails: welche E-Mail Clients unterstützen sie?

Wie immer ist es natürlich im E-Mail Marketing etwas komplizierter als im normalen Web. Nicht jeder E-Mail Client unterstützt eine dynamische Darstellung. Auf meinem iPhone verwende ich zum Beispiel die Gmail App. Zu meiner Verwunderung entfernt die App die entsprechenden CSS Codes, so dass der responsive Effekt leider verpufft. Nach ein wenig Recherche fand ich das hier:

Gmail will strip the CSS and media queries from the head of the document. […]
As for Gmail apps on iOS and Android, it's unfortunately an issue there, too. Responsive emails aren't supported in those Gmail apps due to that stripping behavior. (Litmus)

Die Standard E-Mail Clients des iPhones und Android können glücklicherweise aber responsive E-Mails darstellen. Wie immer liefert Campaignmonitor dafür eine schöne Übersicht.

Mit welchen Do-It-Yourself Newsletter Tools kann ich responsive Newsletter erstellen?

Aktuell gibt es leider noch nicht viele Anbieter, die dies erlauben. Gerade die deutschen Tools weisen hier noch einigen Nachholbedarf auf. Glücklicherweise wird sich das aber schon bald ändern, wie Sie weiter sehen werden.

MailChimp

Der US-Anbieter Mailchimp zeigt sich in dieser Beziehung von seiner besten Seite. Alle über den “Email Designer” erstellten Newsletter sind automatisch responsive und passen sich perfekt den größenmäßigen Gegebenheiten des E-Mail Clients an.

So sieht das dann aus:

Mailchimp Responsive Template

Newsletter2Go

Lea Reich von Newsletter2Go teilt uns folgendes mit:

Alle kostenlosen Newsletter-Vorlagen von Newsletter2Go sind bereits jetzt auf mobile Endgeräte optimiert. In Kürze werden diese zusätzlich zu 100% responsive sein, um eine noch bessere Lesbarkeit gewährleisten zu können. Sämtliche Custom-Templates, die wir für unsere Kunden in deren Layout bzw. CI entwerfen und programmieren, sind bereits jetzt voll responsive.

Update 6. Juni 2014: Bei Newsletter2Go sind jetzt alle Templates responsive. Mehr erfahren Sie in unserem Testbericht. Hier ist ein Beispiel-Screenshot:

newsletter2go responsive

CleverReach

Die Oldenburger arbeiten zwar an einer Lösung für responsive Designs, aktuell gibt es aber nicht mehr als eine reine mobile Newsletter-Vorlage. Diese sieht zwar gut aus auf einem Smartphone, am Desktop Computer leider nicht so sehr:

cleverreach responsive

Auf Nachfrage, wie es aktuell aussieht mit einem responsive Template-Editor antwortete Jens Klüsener von CleverReach folgendes:

„Responsive Design ist ein heißes Thema bei uns. Wir arbeiten bereits an einem neuen Editor, durch den sich jede E-Mailautomatisch der Bildschirmauflösung von Desktops, Tablets oder Smartphones anpasst. Unsere Kunden können sich dann ganz entspannt auf den Inhalt ihrer E-Mails konzentrieren und müssen sich nicht mit technischen Details im Quellcode beschäftigen.
Zudem wird auch unsere neue Benutzeroberfläche responsive sein, damit unsere 50.000 Kunden ihre Accounts auch per Tablet oder Smartphone bedienen können. Voraussichtlich im März 2014 werden wir unsere neue Version veröffentlichen.“

Clever Elements

Manuel Kistner ließ uns dieses Statement zukommen:

„Wir erstellen aktuell viele neue Templates für alle Kunden, die allesamt responsive sein werden. Die neuen Templates werden voraussichtlich Ende Februar kostenlos zur Verfügung stehen.“

Rapidmail

Die Freiburger Firma teilte uns mit, dass responsive Templates in Planung sind.

Hinweis: wir werden den Artikel updaten, wenn es Neuigkeiten von den deutschen Anbietern gibt.

Fazit

Smartphone und Tablet-kompatible Newsletter zu versenden, ist mittlerweile mehr Pflicht als Kür. Der mobile Markt wächst stark und es ist davon auszugehen, dass bald bis zu zwei Drittel aller an mobilen Endgeräten geöffnet werden.

Wer jetzt schon einen fertigen Template-Editor für responsive Newsletter benötigt, der wird in Deutschland bislang nur bei Newsletter2Go fündig. Ansonsten können Sie sich auf dem US-Markt umsehen: mit MailChimp, GetResponse und Aweber gibt es dort eine Reihe von Anbietern, die den neuen Anforderungen gewachsen sind. Erfreulicherweise kündigten noch weitere deutsche E-Mail Tools Editoren für responsive E-Mails an. Ihren Zeitplänen hinken sie aber leider teilweise ein wenig hinterher.

Falls Sie noch Fragen haben, hinterlassen Sie bitte einfach einen Kommentar!

  • Vera Bernard

    Optimierte Darstellung auf allen Endgeräten ist mit dem ActiveTrail Editor schon heute möglich.
    Schon während der Erstellung wird die E-Mail automatisch an jede Bildschirmgröße und zur Darstellung auf jedem mobilen Gerät angepasst. Zudem können Sie sich in einer separaten Vorschau die Darstellung auf einemSmartphone und einem Bildschirm anzeigen lassen.

  • frank

    Optivo.de bietet auch responsive Emails an. Mit Live-Vorschau und WYSIWG für viele Endgeräte.

  • Julia

    Seit Juni 2014 gibt es auch bei GraphicMail zahlreiche responsive Templates, die im neuen Drag&Drop Editor einfach und ohne HTML Kenntnisse bearbeitet werden können.

    Hier mehr dazu: http://blog.graphicmail.de/graphicmail-launcht-neuen-newsletter-editor-jetzt-mit-responsive-design/