Logo
1
Benchmark
3.4

Benchmark im Test: ein Newsletter Tool das Maßstäbe setzt?

robert brandl
Professor

Mit Niederlassungen in 15 Ländern weltweit rühmt sich Benchmark seines internationalen Serviceangebots. Genau diese Internationalisierung hat uns im ersten Test vor einigen Jahren allerdings überhaupt nicht beeindruckt. Die Website war voll von Übersetzungsfehlern und man hatte den Eindruck, dass sich dieses Tool nur an den US-Markt richtet.

Das scheint sich nun aber geändert haben: Die sehr modern wirkende Website ist jetzt einwandfrei übersetzt und darüber hinaus gibt es auch persönlichen Support sowie zahlreiche Hilfeartikel auf Deutsch.

Das Interface wurde vor kurzem generalüberholt und sieht jetzt sehr frisch aus. Auch die Bandbreite an Funktionen sieht auf den ersten Blick interessant aus. Viele Features können (mit leichten Einschränkungen) sogar völlig kostenlos genutzt werden. Insgesamt ist das kein schlechter Deal.

Aber wie sieht es im Vergleich mit anderen Newsletter Tools auf dem Markt aus? Werfen wir einen Blick auf die Details.

Try Benchmark: https://www.emailtooltester.com/out/benchmark-conclusion Find a more detailed Benchmark review here: https://www.emailtooltester.com/en/review... Benchmark Review - Find out its Pros and Cons 2018-04-19 https://img.youtube.com/vi/vUNfcZEbSRc/hqdefault.jpg

Benchmark ausprobieren (kostenloser Tarif)

2.000 ABONNENTEN

$0/MO

Eingeschränkte Funktionalität im kostenlosen Tarif.

3.500 ABONNENTEN

$43,99/MO

7.500 ABONNENTEN

$65,99/MO

10.000 ABONNENTEN

$81,99/MO

15.000 ABONNENTEN

$106,99/MO

Die Preise bei Benchmark sind nur in USD verfügbar. Weitere Preisinformationen finden Sie hier.

Einfach zu bedienen:

Benchmark liefert einen einwandfreien Editor ab, der alles enthält was man braucht.

Flexible Templates:

Die Auswahl der Templates ist groß und die Qualität generell sehr gut. Template-Elemente können teilweise sogar für mobile Endgeräte abgestimmt werden.

Marketing Automation:

Mit Benchmark lassen sich verhaltensbasierte Kampagnen aufsetzen, die sich z.B. für Follow-Up E-Mails für Warenkorbabbrecher eignen.

Mängel bei der Deliverability:

Probleme mit der Zustellbarkeit gab es insbesondere bei den Microsoft-Diensten wie Outlook. Dort erreichte fast keine der Test-E-Mails das reguläre Postfach.

Extragebühren für Speicherplatz:

Der Speicherplatz von 10 MB ist leider vernachlässigbar klein. Das kommt einer versteckten Extragebühr gleich.

Kriterium Bewertung Kommentare

Einfachheit

Benchmark ist sehr einfach zu verwenden – mit einer brandneuen, optisch ansprechenden Benutzeroberfläche, die tatsächlich neue Maßstäbe setzt. Die Oberfläche sieht extrem clean aus, man hat aber nicht das Gefühl, dass irgendetwas fehlt.

Newsletter Erstellung

Editor

Der Drag and Drop-Editor geht sehr einfach von der Hand, auch wenn ein paar Kleinigkeiten nicht so funktionieren, wie man es vielleicht erwarten würde. Die meisten Elemente kann man direkt in der E-Mail editieren (inline Editing). Es gibt aber auch Elemente bei denen das nicht geht (z.B. CTA Buttons). Ansonsten gibt es nützliche Dinge, wie den eingebauten Bildeditor, mit dem man Bilder direkt im Editor zuschneiden, verkleinern oder Filter hinzufügen kann.

Personalisierung

Ja

Variablen kann man menügesteuert einfügen, kein Regeleditor für wenn/dann Verknüpfungen, Abonnenten können ihre Kontaktdaten selbständig aktualisieren.

E-Mail Typen

Klassisch, Autoresponder, wiederkehrend, einmalig (datumsbasiert), RSS-to-Email, A/B-Tests, Umfragen.

Auswahl und Flexibilität der Template-Designs

Die Auswahl an durchweg responsiven Vorlagen ist gut und alle sind responsive. Die mobile Version kann innerhalb des Editors im Vorschaumodus geprüft werden.

E-Mail Automation

Automation Lite ist in allen Tarifen verfügbar und erlaubt das Senden von einfachen Trigger-E-Mails. Daneben gibt es auch Benchmark Automation Pro mit dem man ausgeklügeltere Kampagnen aufsetzen kann (E-Mails basierend auf Klicks oder Webseitenbesuchen bis hin zu Warenkorbabbrecher-E-Mails). Dafür gibt es fertige Automations-Vorlagen, mit denen man sehr schnell und einfach loslegen kann. Eine Tagging-Funktion ist leider nicht enthalten.

 

Listenverwaltung

Klassische Segmentierungsmöglichkeiten sind verfügbar. In den Bezahltarifen lassen sich auch Follow-Up E-Mails basierend auf Öffnungen, Nicht-Öffnungen oder geklickten URLs erstellen. Eine listenübergreifende Segmentierung ist leider nicht möglich. Eine nützliche Funktion ist die Listenbereinigung, womit man Bounces und inaktive Empfänger schnell und einfach entfernen kann.

Anmeldeformulare

Die Formulare sind gut gemacht und ermöglichen ein relativ einfaches Erstellen von Pop-ups und anderen Formularen, für die es auch Templates gibt. Man kann (im beschränkten Umfang) auch eigene Datenbankfelder hinzufügen.

Zustellbarkeit (Deliverability)

Bei Benchmark wurden in unseren Tests leider sehr viele E-Mails als Spam gefiltert oder sie kamen gar nicht erst an. Hauptsächlich die Microsoft-Dienste wie Outlook waren problematisch.

Berichte und Analysen

Die Berichte sind gut und zeigen detaillierte Angaben über Öffnungs- und Klickvorgänge. Es gibt auch eine E-Mail-Heatmap, Google Analytics-Integrationen, geographische Auswertungen und Social Tracking. Kunden- oder E-Commerce-Tracking fehlen jedoch.

Verfügbare Sprachen

Insgesamt stehen 9 Sprachen zur Verfügung, was ein sehr ordentlicher Umfang ist. Es sind allerdings nicht immer restlos alle Seiten in alle Sprachen übersetzt.

Weitere Funktionen

Spam- und Design-Testing

Diese Funktionen sind im Editor verfügbar. Spamtests sind kostenlos, während Designtests zugekauft werden müssen. Bei uns trat jedoch das Problem auf, dass E-Mails den Spamtest bestanden und trotzdem in den Spamordnern landeten. Dasselbe passierte mit sämtlichen E-Mails vom Benchmark-Marketingteam, was etwas bedenklich ist.

Bounce-Verwaltung (unzustellbare E-Mails)

Ja

Nach zwei Hard Bounces werden Kontakte als „gebounced“ markiert. Beachten Sie, dass diese weiterhin zu den aktiven Kontakten gezählt werden, solange sie nicht gelöscht oder auf „abgemeldet“ gesetzt werden.

Blacklist

Nein

Nicht verfügbar.

Speichermöglichkeit für Bilder und Dateien

Ab 10MB - Unbegrenzt

Für Bilder stehen nur 10 MB Speicher zur Verfügung, was bedeutet, dass wohl die meisten Benutzer zusätzliche 5$ monatlich ausgeben müssen, um kein Speicherlimit mehr zu haben.

Für Profis

Authentifizierung

Ja

Alle wichtigen Standards werden geboten: DKIM, SenderID, SPF und Domain Keys.

Verwendung von eigener Domain

Nein

Standardmäßig wird Benchmarks eigene Domain verwendet (trk169.benchurl.com). Über den Support ist es allerdings möglich seine eigene Domain zu nutzen.

Unterschiedliche Zugriffsstufen zum Account

Ja

Bei den kostenpflichtigen Tarifen sind verschiedene Accounts verfügbar. Die Anpassungstiefe anderer Tools wird hier jedoch nicht erreicht.

Schnittstellen

Ja

Als Integrationen stehen z.B. Shopify, Paypal, verschiedene CRMs (z.B. Salesforce, Zoho), Etsy und viele weitere zur Verfügung.

Landing-Page Erstellung

Nein

Bietet aber ein Tool zur Erstellung von Polls und Umfragen.

Support

4/5

Die deutschsprachige Knowledge Base ist gut gefüllt. Mitunter liefert die Suche aber auch Artikel in anderen Sprachen (Englisch, Französisch). Der Online-Support war schnell (Live-Chat) und hilfreich.

Gesamtbewertung

3.4/5

Einfache Bedienbarkeit trifft auf ein ordentliches Gratisangebot. Der schlanke und bedienungsfreudliche Editor, sowie die guten E-Mail Automations-Funktionen stehen hervor. Minuspunkte gibt es leider für Schwächen in der Zustellbarkeit.

Preislich liegt Benchmark im Vergleich zur Konkurrenz im mittleren Feld, je nach Anzahl der Abonnenten. Die Bedienungsfreundlichkeit braucht sich vor anderen Anbietern nicht zu verstecken – hier sind besonders die Flexibilität des Editors und der Vorlagen hervorzuheben. Dazu kommt das tolle Angebot an Automatisierungsfunktionen, und das natürlich auch auf Deutsch.

Schwachpunkte, wie das eingeschränkte Listenmanagement und die Probleme beim Spamtest trüben jedoch das Bild. Ein weiterer Nachteil ist, dass trotz aller Internationalisierungsbemühungen nur Dollarpreise angeboten werden, was für europäische Kunden das Risiko einer steigenden US-Währung birgt.

Erstaunlich geizig präsentiert sich Benchmark in Sachen Bild- und Dateispeicher: Mit 10 MB kommt man heutzutage nicht mehr weit. Behalten Sie dies bei der Auswahl eines Tarifs im Auge, denn am Ende kommen vermutlich noch 5 $ für zusätzlichen Speicherplatz hinzu.

Das größte Problem haben wir bei Benchmark allerdings beim Thema Zustellbarkeit. Im Test von 10 Newsletter Tools landete Benchmark leider auf dem letzten Platz, da es ziemliche Probleme bei der Auslieferung an die Dienste von Microsoft gab (Outlook und Hotmail).

Insgesamt ist Benchmark weder überragend, noch wirklich schlecht. Dank Gratistarif können Sie einfach ausprobieren, ob die Plattform Ihrem Bedarf entspricht.

 

Hier können Sie Benchmark Email kostenlos testen.

robert brandl
Dieser Testbericht wurde von Robert Brandl geschrieben. Er arbeitet schon seit langen Jahren im E-Mail Marketing, zuerst für größere Konzerne, inzwischen hilft er vor allem kleinen Unternehmen und Mittelständlern bei der Wahl einer passenden Newsletter Software.

Letzte Aktualisierungen

20.03.2018 - Komplettupdate mit Berücksichtigung der überarbeiteten Version.
19.03.2018 - Ergebnisse des Zustellbarkeits-Tests ergänzt.
06.12.2016 - Vollständiges Update
15.07.2011 - Testbericht erstmalig erstellt
Arrow Up
 
 
 
ebook newsletter erstellen

Der kostenlose E-Mail Marketing Crash Kurs

In diesem eBook zeigen wir Ihnen Schritt-für-Schritt wie Sie durchstarten. Ohne Programmierkenntnisse!
  1. Warum E-Mail Marketing so effektiv ist
  2. Was die meisten Versender falsch machen
  3. Wie man ein günstiges Newsletter Tool findet 
  4. Auf welche rechtlichen Gegebenheiten Sie im E-Mail Marketing unbedingt achten müssen
  5. Zahlreiche Tipps aus der Praxis
Direkt herunterladen