Logo
1

Zustellbarkeit von E-Mails März 2018 – Die Top-Tools für Newsletter

Author

4 Apr. 2018

Robert Brandl

email deliverability

Viele Experten behaupten, dass die erfolgreiche Zustellbarkeit von Newslettern immer in der Verantwortung des Absenders liegt. Teilweise ist das auch richtig, denn es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Ihre E-Mails als Spam eingeordnet werden.

Aber erzählen Sie das mal dem E-Mail Marketer, der Monate damit verbracht hat, Newsletter-Listen zu säubern, einwandfrei gecodete Templates zu erstellen und unzählige Tests durchzuführen – nur um herauszufinden, dass ein guter Teil seiner E-Mails immer noch nicht durchkommt!

Nach dem erneuten mehrmonatigen Testen von zehn verschiedenen Newsletter Tools (und einigen tausend versendeten E-Mails!) freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir nun einige klare Gewinner im Bereich der Zustellbarkeit von E-Mails ausgemacht haben. Und natürlich diejenigen, die nicht so gut abschneiden. Auch dieses Mal haben wir wieder GlockApps verwendet, um die Tests durchzuführen.

Außerdem haben wir jetzt in unsere Testberichte die ‚Zustellbarkeit von E-Mails‘ als Kriterium aufgenommen, so dass jedes der von uns getesteten E-Mail-Tools je nach Abschneiden in unseren Tests über eine Sterne-Bewertung verfügt.

Werfen wir also gleich einen Blick auf die Ergebnisse unserer letzten Testrunde, in der wir anhand von fünf verschiedenen Tests die durchschnittliche Zustellrate berechnet haben.

E-Mail-Zustellbarkeit: Die Ergebnisse unserer neuesten Tests

 

ANBIETER ZUSTELLBARKEIT ERGEBNIS % GESAMTBEWERTUNG*
Klick-Tipp 96 5
Newsletter2Go 93 5
Rapidmail 89,8 4.5 stars
Mailchimp 89 4.5 stars
CleverReach 88 4
SendInBlue 82,6 3.5 stars
GetResponse 79,8 3.5 stars
Benchmark 78 3


*Gesamtwertung basierend auf der kombinierten Performance dieser Runde + der vorherigen Testrunde

Hier sind unsere wichtigsten Takeaways:

  • Zwischen den besten und schlechtesten Anbietern gibt es bei der Zustellrate einen erheblichen Unterschied: Dies hatten wir schon in unserer letzten Testrunde im vergangenen August festgestellt, es überrascht also nicht. Wenn man jedoch bedenkt, dass wir bei jedem Test alle Anbieter gleich behandelt haben (Einrichtung der Authentifizierung sowie gleichzeitiger Versand derselben E-Mail an die gleiche Seed-List), wird deutlich, dass einige Anbieter in puncto Zustellbarkeit viel besser sind als andere.
  • Während Klick-Tipp die zweite Runde gewann, konnte Newsletter2Go durch eine konstant sehr gute Zustellbarkeitsrate den 1. Platz erobern: Gut gemacht!
  • Rapidmail lieferte erneut ein starkes Ergebnis ab mit einer leicht verbesserten Zustellrate im Vergleich zum letzten Test.
  • Mailchimp, der Gewinner der letzten Runde, und SendInBlue waren dieses mal deutlich schlechter. Mailchimp konnte immerhin noch 90% (vorher 100%) der E-Mails korrekt zustellen. Bei SendInBlue waren es nur ca. 80% (vorher 85%).
  • CleverReach hat sich leicht verbessert, aber leider gibt es hier weiterhin ziemliche Probleme mit AOL. Zugegeben, nicht der wichtigste Dienst für deutsche Nutzer.

Lassen Sie uns nun einen genaueren Blick auf die Ergebnisse werfen, um zu sehen, wie die einzelnen Tools abgeschnitten haben, um zu den wichtigsten ISPs zu kommen.

Zustellbarkeit nach Internet Service Provider (ISP)

Obwohl unsere Tests weltweit an 28 ISPs gesendet wurden, zeigt die folgende Tabelle die Zustellbarkeit an die vier wichtigsten Internet Service Provider – Gmail, Yahoo, Microsoft (Hotmail und Outlook) und AOL.

Aus Gründen der Übersichtlichkeit haben wir die E-Mails in den primären Posteingang von Gmail und die Registerkarte Werbung in separate Spalten aufgeteilt.

ANBIETER GMAIL POSTEINGANG % GMAIL WERBUNG % GMX % Web.de % Outlook %
Klick-Tipp 50 50 100 100 100
Newsletter2Go 0 100 80 80 96
Rapidmail 63 37 100 100 94
Mailchimp 0 100 100 100 60
CleverReach 100 0 100 100 100
SendInBlue 100 0 20 20 20
GetResponse 100 0 40 40 26
Benchmark 100 0 100 100 4

Dadurch ergibt sich folgendes Bild:

  • CleverReach, Benchmark, GetResponse und SendInBlue schafften es problemlos in das Hauptpostfach von Gmail. Bei Newsletter2Go und Mailchimp ging es hingegen immer direkt in den Werbeordner (was die Öffnungsrate doch ziemlich senken kann).
  • SendInBlue und GetResponse taten sich ziemlich schwer mit GMX, Web.de und Outlook, was für deutsche Versender natürlich problematisch ist. Schade, aus diesem Grunde mussten wir beide Anbieter in unserem Ranking um eine Position abwerten.
  • Benchmark konnte insgesamt nur 4% der E-Mails an Outlook korrekt zustellen. 24% der E-Mails gingen sogar komplett verloren, der Rest landete im Spamordner.

Fazit

Nach zwei ausgiebigen Testrunden, die relativ konsistente Ergebnisse gezeigt haben, sind wir ziemlich zuversichtlich, dass wir nun einige generelle Schlussfolgerungen zur Zustellbarkeit ziehen können. Es ist klar, dass einige Newsletter-Dienste bei der Zustellung von E-Mails besser sind als andere, und zwar insbesondere bei der Übermittlung an bestimmte ISPs wie etwa GMX oder Outlook.

Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zustellbarkeit ein wichtiger Faktor bei der Bewertung von Newsletter-Software sein sollte. Und genau deshalb stellen wir diese Informationen zur Verfügung. Allerdings werden die Ergebnisse in der Realität zwangsläufig unterschiedlich ausfallen. Der beste Weg für Sie, um so hohe Zustellraten wie möglich zu erzielen ist, die Best Practice-Richtlinien zu befolgen und verschiedene Newsletter Tools auszuprobieren, um zu sehen, wer bei Ihnen am besten abschneidet.

Hier finden Sie übrigens die Ergebnisse im historischen Zeitverlauf.