ActiveCampaign Testbericht: Warum es unser Top-Pick für Atomatisierungen ist

Zuletzt aktualisiert: Updates ansehen

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt einem genauen Verfahren. Mehr über unsere Methodologie

Um EmailTooltester kostenlos anzubieten, nutzen wir Affiliate-Links. Kaufen Sie ein besprochenes Produkt, könnte uns eine Provision zukommen, ohne dass sich Ihr Preis ändert.

Die Begriffe „intuitiv“ und „Marketing-Automatisierung“ werden nicht gerade häufig im selben Satz verwendet. Vor gut 10 Jahren habe ich meine Kund:innen durch teure, schwerfällige Marketing-Automatisierungslösungen auf Enterprise-Level navigiert, die alles andere als einfach waren.

Doch dann kam ActiveCampaign auf den Markt! Die flexiblen Automatisierungsfunktionen übertreffen die namhafte Konkurrenz nicht nur was die Einfachheit der Einrichtung angeht – das Ganze ist auch noch erschwinglich.

Sie sind neugierig, warum ActiveCampaign eines unserer am besten bewerteten Tools ist? Ich erläutere Ihnen im Folgenden alle Vor- und Nachteile erläutern, die Ihnen hoffentlich bei der Entscheidung helfen, ob ActiveCampaign die richtige E-Mail-Marketinglösung für Sie ist.

ActiveCampaign Erfahrungen: Zusammenfassung

  • ActiveCampaign ist eine E-Mail Marketing Komplettlösung mit starken Automatisierungs-Funktionen
  • Der Einsteigertarif geht bei $39/Monat los (bis 1000 Abonnenten) und beinhaltet Automatisierungs-Workflows
  • Falls Sie auch Profi-Funktionen wie das eingebaute CRM, Lead Scoring und Landing Pages nutzen möchten, gibt es den Plus-Tarif der bei $70/Monat los geht
  • ActiveCampaign ist unter Umständen zu mächtig und teuer, falls Sie nur relativ einfache Newsletter versenden möchten

Lassen Sie uns eintauchen und ActiveCampaign genauer ansehen:

  • ActiveCampaign Test
  • ActiveCampaign vs GetResponse
ActiveCampaign Test video

ActiveCampaign testen

ActiveCampaign Screenshots

ActiveCampaign Preise

$ 39

1.000 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

$ 61

2.500 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

$ 99

5.000 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

$ 174

10.000 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

$ 286

25.000 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

$ 424

50.000 Abonnenten

Unbegrenzte E-Mails

Lite-Tarif, Nachlass verfügbar bei Jahresvertrag.

*Alle Preise in USD und ohne Umsatzsteuer. Weitere Details zu den Kosten finden Sie auf der ActiveCampaign Website oder in unserem ausführlichen Vergleich der ActiveCampaign Tarife.

Für E-Mail Marketing benötigen Sie einen der Marketing-Tarife oder ein Paket. Die Sales-Tarife erlauben lediglich Zugriff auf das CRM, enthalten aber kein E-Mail Marketing.

Obwohl wir ActiveCampaign empfehlen – die relativ hohen Preise müssen berücksichtigt werden. Der günstigste Marketing-Tarif ist „Lite“, der bei 39$ startet. Von hier aus steigen die Preise, sobald Sie mehr Abonnenten gewinnen, dann recht schnell an. Generell liegen die Tarife von ActiveCampaign am oberen Ende des Preis-Spektrums.

Hier können Sie ActiveCampaigns Preise mit denen anderer E-Mail-Marketingprogramme vergleichen.

 

 

Vor- und Nachteile von ActiveCampaign

  • Vorteile
  • Nachteile

Vorteile

  • Extrem leistungsstarke Automatisierung

    Eine der besten Marketing-Automatisierungen auf dem Markt. Nicht nur extrem leistungsfähig, sondern auch verhältnismäßig einfach zu benutzen. Sie können sogar verschiedene Kanäle kombinieren: Marketingkampagnen, Sales Follow-Ups und SMS. Selbst individuelle E-Mails von Ihrem persönlichen E-Mail-Account lassen sich in Automationen einbauen.

  • All-in-one Sales- und Marketingplattform

    Das CRM von ActiveCampaign kann als Teil des Sales- und Marketing-Bundles erworben werden. Dadurch, dass Sie alle Informationen und Aktivitäten an einem Ort haben, können Sie schnell einen ganzheitlichen Überblick über die Leistung Ihrer Vertriebs- und Marketingbemühungen bekommen. Durch die Zentralisierung Ihrer digitalen Marketingbemühungen können darüber hinaus auch noch den ein oder anderen Euro sparen.

  • Gründliches Reporting

    Bietet Berichte zu allen Bereichen wie Click-Maps, Geo-Tracking und Seitenbesuche. Das Tracking der Käufe ist für höhere Tarife für Shopify, BigCommerce und WooCommerce verfügbar.

  • Sehr gute Zustellbarkeit

    In unseren Zustellbarkeitstests hat sich ActiveCampaign als eines der besten Tools für die Zustellung von E-Mails erwiesen.

  • Kostenlose Migrationen

    Wenn Sie von einer anderen E-Mail-Marketing-Software kommen, bietet Ihnen ActiveCampaign einen kostenlosen Kontoumzug an.

Ist ActiveCampaign das richtige Newsletter Tool für Sie?

  • Empfohlen wenn
  • Nicht empfohlen wenn
  • Sie Marketing-Automatisierung ernsthaft betreiben

    ActiveCampaign ist zweifellos das leistungsfähigste Automatisierungstool, das wir hier getestet haben. Damit können Sie praktisch jede erdenkliche Automatisierung einrichten – getriggerte Kampagnen, automatische Vertriebs-E-Mails, automatisierte Segmentierung, dynamische E-Mail-Inhalte und so weiter.

  • Sie für Ihr Unternehmen eine integrierte Vertriebs- und Marketingplattform brauchen

    ActiveCampaigns CRM-System verbindet sich nahtlos mit all Ihren E-Mail-Marketingdaten und ermöglicht den Vertriebsteams so ein schnelles Handeln. Funktionen wie Lead-Scoring können ebenfalls helfen, Ihre Follow-up-Prozesse im Vertrieb zu optimieren.

    Beachten Sie aber, dass Sie dafür einen Sales-Tarif oder eines der Bundles (Pakete) dafür benötigen.

  • Sie ein Tool brauchen, das Multi-Channel-Marketing ermöglicht

    Neben E-Mails können Sie mit ActiveCampaign auch Landing Pages erstellen sowie SMS versenden. Sie können Kontakte sogar regelbasiert zu den Custom Audiences Ihrer Facebook Kampagnen hinzufügen oder auch entfernen. ActiveCampaign ist eine tolle Lösung, wenn Sie einen Großteil Ihres Marketings zentralisieren möchten.

  • Sie benötigen White-Labeling-Funktionen

    ActiveCampaign ist eine der wenigen Plattformen, die White-Labeling und ein Agentur-Reseller-Programm anbieten, was es zu einer interessanten Option für Agenturen macht, die E-Mail-Marketing im Auftrag von Kund:innen betreiben. Agenturen können ihr eigenes Branding hinzufügen und eine eigene Domain verwenden. Kund:innen können sich zudem direkt von Ihrer Agentur-Website aus anmelden. Hier erfahren Sie mehr.

Die Bewertung im Einzelnen

Einfachheit

ActiveCampaign ist generell sehr bedienungsfreundlich und lässt sich logisch navigieren. Der Startbildschirm kann einen etwas erschlagen, wenn man ihn nicht individuell angepasst hat. Praktisch sind die  Demo-Daten, die Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie Sie Abschnitte am besten nutzen können. Für absolute Einsteiger kann es jedoch etwas kompliziert sein.

Editor Info popup

Der Editor ist schnell und hat einige praktische Funktionen. Eine davon ist das Speichern von benutzerdefinierten „Blöcken“ zur Wiederverwendung und eine andere das Anzeigen von Änderungen, die andere Personen vorgenommen haben, ähnlich wie bei Google Docs.

Bislang war es etwas kompliziert Spalten in einen Newsletter einzubauen. Dies hat sich inzwischen aber verbessert und man kann jetzt über die Schaltfläche “Strukturen” das Layout viel genauer anpassen. Zudem können Sie den Code direkt im Template-Editor anpassen und die Änderungen in Echtzeit anzeigen lassen.

Eine weitere nützliche Funktion ist, dass man Aktionen ausführen kann (z.B. ein Tag hinzufügen, zu einer Liste hinzufügen, Automation beenden), wenn ein Kontakt einen Link klickt. Das macht das Segmentieren sehr einfach.

Personalisierung Info popup

Eine einfach zu bedienende Wenn/Dann/Sonst-Logik ist über „Bedingten Inhalt“ verfügbar. So können Sie bestimmten Kunden verschiedene Inhalte auf der Grundlage bestimmter Bedingungen wie etwa Interessen, in der Vergangenheit angeklickte Links usw. anzeigen.

E-Mail Typen Info popup

Klassische Newsletter, SMS, Autoresponder, A/B-Tests, RSS-Kampagnen, erweiterte Automationen. Einen Versanddienst für Transaktions-E-Mails bietet ActiveCampaign selbst nicht, es gibt aber eine Integration mit Postmark.

Auswahl und Flexibilität der Template-Designs Info popup

ActiveCampaign verfügt über etwa 250 moderne, responsive Vorlagen, die zur Auswahl stehen. Sie können diese bequem in einem anderen Fenster ansehen. Im Plus-Tarif und höher kann man den E-Mail Design Service nutzen und sich ein individuelles Template bauen lassen.

E-Mail Automation Info popup

Die Marketing-Automatisierung setzt wirklich Maßstäbe für Newsletter-Tools. Sie ist extrem leistungsfähig und sehr benutzerfreundlich und ermöglicht Ihnen, Follow-up-Kampagnen zu automatisieren, mehrere Bedingungen zu bearbeiten und vieles mehr. All dies erfolgt über ein Flowchart-ähnliches System. Außerdem gibt es eine Vielzahl vorgefertigter „Rezepte“, die Sie verwenden oder sich davon inspirieren lassen können. Ansonsten lassen sich auch eigene Automatisierungen komplett neu erstellen. Erfahren Sie mehr in diesen Video-Tutorials.

Listenverwaltung Info popup

Im Vergleich zu einigen anderen Tools ist die Verwaltung von Kontakten und Listen wesentlich einfacher und automatisierter, da sie mit den Automatisierungsfunktionen Personen in Listen organisieren können.

Anmeldeformulare Info popup

Einfach zu bedienen, lässt Sie Ihre eigenen Felder erstellen. Neben den Standardformularen, die absolut responsive sind, können Sie auch schwebende Registrierungsleisten und Pop-ups erstellen. Einfach, aber effektiv.

Zustellbarkeit (Deliverability) Info popup

In unseren Zustellbarkeitstests schnitt ActiveCampaign, bis auf wenige Ausnahmen, immer gut ab und landete zu einer hohen Prozentzahl im Hauptpostfach der wichtigsten E-Mail-Anbieter wie Gmail, Outlook, GMX/Web.de. Auch in der letzten Testrunde konnte ActiveCampaign sich wiederholt sehen lassen. Die Zustellbarkeit von ActiveCampaign ist ziemlich konstant, was für E-Mail-Marketer sehr erfreuen dürfte.

 

Berichte und Analysen

Ermöglicht grundsätzlich ein Reporting über alles (Öffnungen, Click-Maps, Seitenaufrufe, Geotracking). E-Commerce-Berichte sind bei den höheren Tarifen für Shopify, BigCommerce und WooCommerce enthalten.

Verfügbare Sprachen Info popup

Die Website steht auf Englisch und Portugiesisch zur Verfügung. Sie können Ihr Benutzerprofil in einer von mehr als 15 Sprachen ändern (darunter Spanisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Russisch, Polnisch usw.).

Spam- und Design-Testing Info popup

Beides ist verfügbar. Spam-Tests sind einfach ein „erfolgreich“ oder „fehlgeschlagen“, das angezeigt wird, bevor Sie Ihre Kampagne versenden. Leider wird nicht erläutert, warum. Eine E-Mail-Client-Vorschau ist ebenfalls verfügbar. Der Preis von $5 USD pro 5 Tests/Client, erscheint allerdings etwas teuer.

Bounce-Verwaltung (unzustellbare E-Mails) Info popup

Soft Bounces werden nach drei Mal als Hard Bounces gezählt, woraufhin sie in eine Ausschlussliste aufgenommen werden.

Sperrliste Info popup

Dies ist die oben genannte „Ausschlussliste“. Sie können Kontakte direkt in diese Liste importieren und ebenfalls exportieren.

Speicherplatz für Bilder und Dateien Info popup

Unbegrenzt

Bilder über 1000px werden automatisch verkleinert.

Authentifizierung Info popup

Unterstützt werden SPF und DKIM.

Verwendung von eigener Domain Info popup

Sie können Ihre eigene Tracking-Domain für Newsletter-Links verwenden.

Unterschiedliche Zugriffsstufen zum Account Info popup

Dies ist ein sehr flexibles System ohne vorgegebene Zugriffsstufen. Sie definieren für jeden User die genauen Zugriffsrechte..

Schnittstellen Info popup

ActiveCampaign bietet eine Vielzahl von Integrationen wie PayPal, Shopify, Google Analytics, Eventbrite, Facebook und WordPress. Zapier ist ebenfalls verfügbar. Sie dürften kein Problem haben, das zu finden, was Sie brauchen. Hier sind alle Integrationen.

Landing-Page Erstellung Info popup

Es sind verschiedene Templates verfügbar, die sich einfach editieren lassen. Die Landing Pages können auf einer eigenen Domain oder Sub-Domain gehostet werden.

Support

Der Support ist über das Ticketsystem auf Deutsch verfügbar (Antwort innerhalb von 24 Stunden). Live Chat gibt es ebenfalls, dort wird allerdings mit einem Übersetzungs-Tool gearbeitet. Des Weiteren können auch 30-minütige Trainings-Sessions gebucht werden (ebenfalls auf Deutsch). Die Support-Dokumente sind erfreulicherweise fast alle auf Deutsch verfügbar.

Gesamtbewertung

4.31

ActiveCampaign ist eines der leistungsfähigsten Newsletter-Tools auf dem Markt – kein anderer Anbieter verfügt über ähnlich starke Automationen. Es fehlt praktisch keine Funktion. Aber schade, dass der deutsche Support ziemlich eingeschränkt ist.

ActiveCampaigns wichtigste Funktionen

Wie Sie sehen, ist das Featureset von ActiveCampaign riesig. Sehen wir uns diese im Detail an um herauszufinden was gut funktioniert und was verbessert werden sollte.

Marketingautomatisierung

Wir haben uns die Marketingautomatisierung von Dutzenden ESPs angeschaut, aber noch keine Entsprechung zu ActiveCampaign gefunden. Zwar ist bei den Mitbewerbern von ActiveCampaign die Marketingautomatisierung Bestandteil des jeweiligen Produkts, aber sie steht nicht zwangsläufig im Mittelpunkt.

ActiveCampaign hingegen hat diese Funktion zum Schwerpunkt gemacht, sodass Sie nahezu alles automatisieren können: Kampagnen, Deals, E-Commerce, SMS, Kontaktverwaltung usw.

Die Marketingautomatisierung ist in allen Tarifen inklusive, die Vertriebsautomatisierung ist jedoch nur ab dem Plus-Tarif (ab 70$/Monat) verfügbar.

Dass sich persönliche E-Mails automatisieren lassen, ist ziemlich einzigartig. Das gibt es nur bei ActiveCampaign. Sie können direkt aus Ihrem Posteingang Automatisierungen anstoßen. Der einzige Nachteil: Sie müssen mindestens den Professional-Tarif (187$/Monat) haben und der ist ganz und gar nicht günstig.

Wir beobachten ActiveCampaign seit Jahren und stellen fest, dass das Unternehmen proaktiv seinem Tool stetig Funktionen hinzufügt, insbesondere im Bereich der Automatisierung. Das ist ein sehr gutes Zeichen, denn einige der Mitbewerber von ActiveCampaign agieren nicht so vorausschauend.

ActiveCampaign Automatisierungsvorlagen

Wir haben die Automatisierungsvorlagen von ActiveCampaign, auch als „Rezepte“ bezeichnet, unter die Lupe genommen. Unser Ergebnis: Sie sind gut aufgebaut und leicht zu bearbeiten. Ihnen steht eine sehr große Anzahl (750!) an Vorlagen zur Auswahl und über die Kategorien finden Sie leicht, was Sie suchen.

activecampaign automation templates

Andere Tools stellen recht allgemeine Vorlagen bereit. ActiveCampaign liefert hingegen eine enorme Vielfalt an integrationsspezifischen Templates wie diese Automatisierungsvorlagen für Shopify:

activecampaign shopify automations

Der einzige Nachteil bei so vielen Vorlagen ist, dass Sie sich durch die vielen Möglichkeiten überfordert fühlen könnten. Es wirkt zudem, als ob sich einige Rezepte wiederholen.

Doch nach gründlicher Untersuchung der Vorlagen zeigen sich doch immer kleine Unterschiede. Das kann etwas verwirrend sein an Anfang, hier ein wenig Zeit zu investieren, sollte sich aber lohnen. Unsere Erfahrung zeigt: je besser Sie Ihre Kampagnen segmentieren, desto besser werden sie funktionieren.

ActiveCampaign CRM

Wie bereits erwähnt, hat ActiveCampaign ein integriertes CRM.

Für Kleinunternehmen, die eine Software für die Kontaktverwaltung suchen, ist diese Funktion im Zusammenhang mit den erweiterten E-Mail-Marketingfunktionen besonders hilfreich.

Nach einem gründlichen Test kamen wir zu dem Schluss, dass die Software ziemlich einfach zu bedienen ist. Sie können mehrere Deal-Pipelines einrichten und neue Stufen hinzufügen/bearbeiten, um Ihren Verkaufsprozess abzubilden. Mit der Drag-and-Drop-Funktion lassen sich die Deals in der Pipeline leicht manuell verschieben.

Fortgeschrittene Anwendende können von dieser Bandbreite an CRM-Automatisierungsvorlagen profitieren, denn sie decken alles ab – von der Lead-Bewertung bis zum Aufgabenmanagement.

crm actions activecampaign

Diese Funktion steht allen zur Verfügung, die mindestens über den Plus-Tarif verfügen, und kostet ab 50 $/Monat. Das ist nicht wirklich günstig. Doch wenn Sie bedenken, was Sie für diesen Preis alles erhalten (erweiterte Verkaufs- und Marketingautomatisierung, Kontakt- und Lead-Bewertung, E-Mail- und SMS-Versand, Integration von Facebook Custom Audience), ist es kein schlechtes Angebot.

Bei unserem Vergleich der besten CRM-Software für kleine Unternehmen fanden wir heraus, dass die meisten Dienste pro Nutzer abrechnen. Bei ActiveCampaign sind jedoch 25 Konten inklusive, womit Sie die Kosten gering halten können.

Außerdem haben wir ActiveCampaign und HubSpot ausführlich miteinander verglichen (Artikel auf Englisch) und festgestellt, dass ActiveCampaign in der Tat viele Vorteile gegenüber dem CRM-Giganten hat. Vor allem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis gut.

Landingpages

Insgesamt gibt es 56 responsive Landingpage-Vorlagen. Sie können aber auch Ihre eigene Landingpage erstellen und zur späteren Verwendung als eigendefinierte Seite speichern.

activecampaign landing page templates

Designvorlagen und Editor sind ansprechend und modern, jedoch lassen sich die Blöcke beim Bearbeiten nicht so einfach auf der Seite verschieben. Zum Beispiel ist es nicht möglich, die Position eines Blocks ein wenig nach oben oder unten zu ändern.

Stattdessen können Sie ihn nur zwischen den umrandeten Bereichen verschieben. Ich denke, das hat ActiveCampaign so eingerichtet, damit alle Elemente korrekt ausgerichtet sind. Aber damit haben Sie auch weniger kreative Freiheit als mit anderen Website- und Landingpage-Buildern wie Wix.

Außerdem war es mir nicht möglich, Bildern einen Link hinzuzufügen – was nicht optimal ist.

landing page builder activecampaign

Einzigartig ist, dass Sie den Landingpages von ActiveCampaign dynamische Inhalte (Webpersonalisierung) hinzufügen können, sodass alle Nutzer jeweils das sehen, was für sie relevant ist. Damit lassen sich Kundenkontakte gezielt ansprechen.

Sie können ihnen zum Beispiel nur die für die jeweilige Geolokation oder Branche relevanten Inhalte oder die zur Einkaufshistorie passenden Produkte anzeigen. Außerdem können Sie auf Ihren Seiten das Tracking aktivieren.

Fazit

Können wir ActiveCampaign also empfehlen?

Wie dieser Testbericht zeigt, fällt es schwer, an ActiveCampaign herumzumäkeln. Ich war beeindruckt, wie weit man mit den Automatisierungen gehen kann, mit denen Sie gezielte Kampagnen und Segmente erstellen können. Zudem bietet Ihnen ActiveCampaigns Reporting Einblicke in fast alle Facetten Ihres digitalen Marketings, einschließlich Seitenbesuche, Geotracking, Verkäufe und mehr.

Der Support ist so, wie er beworben wird: freundlich, hilfsbereit und schnell. Mit dem „Plus“-Plan erhalten Sie sogar Zugang zu Einzelschulungen und hilfreichen Webinaren, was eine nette Ergänzung ist. Der einzig größere Wermutstropfen ist hier der eingeschränkte deutsche Sprachsupport. Die Übersetzung ist in Ordnung, wenn auch nicht perfekt oder 100% komplett.

Ein Bereich, in dem es außerdem ein wenig hapert, ist der E-Mail-Editor, der ein paar unschönere Funktionen beherbergt, die besser umgesetzt hätten werden können (wie die Änderungshistorie).

Und man muss natürlich damit leben können, dass die Nutzerdaten auf US-Servern gespeichert werden, was mit Blick auf die DSGVO nicht optimal ist. Allerdings ist dies zumindest aktuell kein Problem, da es nun das „EU-U.S. Data Privacy Framework“ gibt. Durch dieses Abkommen ist es gestattet, Nutzerdaten auf US-amerikanischen Servern zu speichern. Es ist theoretisch aber denkbar, dass diese Regelung, genauso wie seine Vorgänger, eines Tages wieder außer Kraft gesetzt wird.

Zudem muss man aktuell in US-Dollar bezahlen, was ungünstig ist, wenn der Dollar hoch steht.

Abschließend lässt sich aber sagen – wer ein All-in-one Tool für digitales Marketing als Teil der E-Mail-Marketingstrategie sucht und mit Englisch gut klarkommt, der sollte auf jeden Fall ActiveCampaign in die engere Auswahl einbeziehen. Die Marketing- und Vertriebsautomatisierungen lassen die automatisierten Workflows anderer Tools im Vergleich alt aussehen. (Sehen Sie hier, warum es z.B. eine hervorragende Mailchimp-Alternative ist).

Sie müssen sich darauf einstellen, dass Sie aufgrund der etwas steileren Lernkurve etwas mehr Zeit und auch ein wenig mehr Geld investieren müssen. Diese Investition kann sich aber ggf. sehr für Ihr Unternehmen auszahlen. Zudem können Sie bei Abschluss eines Jahresvertrages Ihre Kosten um etwa 25% senken.

Falls Sie eher auf der Suche nach einer deutschen Newsletter-Software sind, die zwar weniger mächtig ist, dafür aber einfacher zu bedienen, dann könnten CleverReach oder Brevo die bessere Wahl für Sie sein.

ActiveCampaign jetzt 15 Tage gratis testen.

FAQ

Ja, ActiveCampaign verfügt über eine iOS und Android App. Darüber können Sie Kampagnen- und E-Mail-Automationen einsehen, Kontakte verwalten und Performance-Metriken nachverfolgen.

Ja. Sie können mit ActiveCampaign Ihre Kontakte, Deals und Leads verwalten. Zudem gibt es auch hier zahlreiche Automationsmöglichkeiten mit denen Sie Ihre Prozesse optimieren können. Mehr Infos finden Sie hier.

Nein, ActiveCampaign bietet leider keinen Gratistarif an, lediglich eine 14-tägige kostenlose Testphase.

Falls ein kostenloser Tarif für Sie wichtig ist, sehen Sie sich gern unsere Liste der besten kostenlosen E-Mail-Marketing-Services.

Ein kleiner Hinweis jedoch: ActiveCampaign bietet eine Reihe von wirklich nützlichen kostenlosen Tools an, unabhängig davon, ob Sie Kunde sind oder nicht. Sie finden dort alles, von Vorlagen für Inhalte und Social-Media-Kalender bis zu einem Betreffzeilengenerator. Sehen Sie sich die kostenlosen Tools hier an.

ActiveCampaign Alternativen

Brevo kann für Wenigversender vergleichsweise günstig sein, da man hier nach versendeten E-Mails zahlt. Die ersten 9000 E-Mails sind jeden Monat kostenlos (allerdings gilt ein Tageslimit von 300) und die Nutzerdaten werden ausschließlich in Deutschland verarbeitet.

CleverReach bietet nicht nur einen kostenlosen Tarif für bis zu 250 Empfänger, es ist auch vollständig auf Deutsch verfügbar, inklusive Support. Die Bedienung ist einfach und es gibt neben Autorespondern auch ein Automationsmodul.

GetResponse ist eine leistungsstarke Alternative zu ActiveCampaign und bietet viele Profi-Optionen (z. B. ein Webinar-Tool) und gute Automatisierungen. Im Gegensatz zu ActiveCampaign wird die Plattform in mehr als 20 Sprachen angeboten, außerdem sind die Design- und Testwerkzeuge erstklassig. Einen Direktvergleich zwischen GetResponse und ActiveCampaign finden Sie hier.

Weitere ActiveCampaign Alternativen finden Sie in diesem Artikel von uns.

Sie sind sich immer noch nicht sicher, welches das richtige Newsletter-Tool für Sie ist? Dann testen Sie unseren Smart Finder.

Die Autoren

Mehr über uns

Robert Brandl

Gründer und CEO

Hallo! Ich bin Robert Brandl, ein E-Mail-Marketing-Experte mit über 15 Jahren Branchenerfahrung. Nachdem ich meine Laufbahn in einer Online-Marketing-Agentur begann, gründete ich EmailTooltester als Herzensprojekt, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, das Potenzial des E-Mail-Marketings voll zu erschließen.

Annika Müller

Content Manager

Hola, ich bin Annika. Digitale Tools, darunter auch E-Mail Marketing-Software, teste, bewerte und supporte ich seit ca. 8 Jahren. Fremdsprachen und andere Kulturen kennenzulernen gehörten immer zu meinen Leidenschaften. Deshalb entschied ich mich nach meinem M.A. Abschluss in Medienwissenschaften, meinen Wohnsitz ins sonnige Spanien zu verlegen und freue mich von hieraus User:innen im Bereich E-Mail Marketing zu unterstützen.

Mehr über uns

Wir aktualisieren unsere Artikel

15.02.2024 - Update Zustellbarkeit
24.01.2024 - Generelles Update
25.08.2023 - Infos zu DSGVO ergänzt
18.07.2023 - AC vs GetResponse Video hinzugefügt
29.06.2023 - Kleines Update zu White-Labeling
24.02.2023 - Die unterste Tarifstufe (bis zu 500 Kontakte) wurde entfernt
31.01.2023 - ActiveCampaign ist der Gewinner des aktuellen Zustellbarkeitstests
14.12.2022 - Neues ActiveCampaign Video hinzugefügt
29.09.2022 - Preiserhöhung berücksichtigt
12.09.2022 - Allgemeines Update (neuer Editor)
03.05.2022 - Zusätzliche Features besprochen
16.11.2021 - Kleinere Updates
07.10.2021 - Aktualisierter Zustellbarkeitstest
30.08.2021 - Support Infos aktualisiert.
19.10.2020 - Landing Pages verfügbar.
02.09.2020 - Preiserhöhung im Lite Tarif.
31.08.2020 - Neue Daten für den Zustellbarkeitstest.
04.02.2020 – Ergebnisse des Zustellbarkeitstests aktualisiert.
10.04.2019 – Testbericht erstmalig erstellt.

Wie wir testen

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt unserem eigens entwickelten Testverfahren.

Unser Testverfahren

Kommentare