Mailjet Testbericht (2023): Günstiges Tool, aber was fehlt?

Zuletzt aktualisiert:

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt einem genauen Verfahren. Mehr über unsere Methodologie

Um EmailTooltester kostenlos anzubieten, nutzen wir Affiliate-Links. Kaufen Sie ein besprochenes Produkt, könnte uns eine Provision zukommen, ohne dass sich Ihr Preis ändert.

Das E-Mail Newsletter Tool Mailjet hat ein ziemlich solides Angebot im Gepäck– vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich um eines der günstigeren Newsletter-Tools handelt. Die Besonderheit bei Mailjet: hier wird nach dem E-Mail Versandvolumen abgerechnet und nicht nach der Anzahl der Kontakte. Genauso wie das z.B. auch Brevo handhabt.

Seit der Gründung von Mailjet 2010 wird das Tool von tausenden Unternehmen verwendet, um E-Mail-Kampagnen und Transaktionsmails zu versenden. Im Gegensatz zu anderen Newsletter Tools ermöglicht Mailjet, gemeinsam im Team E-Mail-Kampagnen zu erstellen. So können verschiedene Mitarbeiter in Echtzeit an derselben E-Mail arbeiten. Eine sehr nützliche Funktion!

Abgesehen von der Zusammenarbeit im Team lassen sich Automatisierungen, Transaktionsmails und SMS ebenso wie A/B-Tests ziemlich problemlos einrichten. Zahlreiche Integrationsmöglichkeiten werden unterstützt und ein praktischer Abo-Editor macht es möglich, Opt-in-Formulare zu erstellen und in Ihre Website einzubetten.

Aber was fehlt Mailjet, was könnte verbessert werden und wie viel kostet der Anbieter? Finden wir es gemeinsam heraus!

Mailjet Screenshots

Mailjet Preise

0

Unbegrenzte Abonnenten

6.000 Emails

Kostenlos. Begrenzt auf 200 E-Mails pro Tag. Unbegrenzte Kontakte. Mailjet Logo in der E-Mail-Signatur.

14

Unbegrenzte Abonnenten

15.000 Emails

Essential Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte. Segmentierungen.

32

Unbegrenzte Abonnenten

50.000 Emails

Essential Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte.

23

Unbegrenzte Abonnenten

15.000 Emails

Premium Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte. Automatisierungen und A/B Tests (+ weitere Premium Funktionen).

85

Unbegrenzte Abonnenten

100.000 Emails

Premium Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte.

205

Unbegrenzte Abonnenten

250.000 Emails

Premium Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte.

385

Unbegrenzte Abonnenten

500.000 Emails

Premium Tarif. Rabatt bei Jahresabrechnung. Unbegrenzte Kontakte.

Vor- und Nachteile von Mailjet

  • Vorteile
  • Nachteile

Vorteile

  • Zusammenarbeit im Team

    Wir haben bisher kein anderes Tool getestet, das es mehreren Teammitgliedern ermöglicht, gemeinsam und in Echtzeit an derselben E-Mail zu arbeiten. Ganz ähnlich wie das z.B. bei Google Docs funktioniert – Sie können Kommentare verfassen und Abschnitte sperren, so dass sie nicht von jemand anderem überschrieben werden.

    Mailjet verfügt auch über einen Genehmigungsprozess, der Managern erlaubt, Kampagnen abzusegnen.

  • Günstige Preise

    Die erschwinglichen Tarife machen Mailjet zu einem unserer Favoriten unter den günstigen E-Mail-Marketing-Anbietern. Beim Essential Paket handelt es sich zugegebenermaßen eher um einen Basistarif. Sie werden aber feststellen, dass ein Wechsel in den Premium Tarif und damit der Zugriff auf Automatisierung, A/B-Tests und erweiterte Statistiken nicht mit allzu hohen Kosten verbunden ist.

  • Einfachheit

    Viele Aufgaben lassen sich sehr einfach ausführen, dazu zählen das Erstellen von Kontaktlisten und Newsletter-Vorlagen sowie das Einrichten von Automatisierungsworkflows.

  • Auf Deutsch verfügbar

    Sowohl das Tool als auch der Support stehen auf Deutsch zur Verfügung

  • DSGVO-konform

    Mailjet ist komplett DSGVO-konform und bietet auf seiner Homepage ausführliche Informationen und Tipps zum Thema DSGVO.

  • Sicherheit

    Auch wenn es zunächst etwas lästig erscheint – Mailjet legt großen Wert auf Sicherheit. Vor dem Freischalten Ihres Accounts wird Ihre Website inklusive Ihrer Datenschutzerklärung auf Vertrauenswürdigkeit geprüft.

Ist Mailjet das richtige Newsletter Tool für Sie?

  • Empfohlen wenn
  • Nicht empfohlen wenn
  • Ihnen Integrationen wichtig sind

    Mailjet unterstützt 82 Integrationen, darunter E-Commerce-Plattformen, CRM-Systeme und Facebook.

  • Sie im Team an E-Mails arbeiten möchten

    Sie möchten ansprechende und personalisierte E-Mails erstellen, Ihnen fehlt aber das technische Know-how? Kein Problem mit Mailjet, denn Sie können in Echtzeit mit anderen Teammitgliedern, zum Beispiel mit einer Person aus der Entwicklung, zusammenarbeiten, um genau die richtigen E-Mails zu gestalten.

  • Sie ein günstiges Newsletter-Tool suchen

    Wenn Sie keinen Wert auf ausgeklügelte Funktionen legen, ist der Preis angemessen.

  • Sie sich ein deutschsprachiges Tool wünschen

    Einige andere Newsletter-Tools stehen leider nur auf Englisch zur Verfügung. Wenn Sie nach einem deutschsprachigen Newsletter-Tool mit deutschem Support suchen, ist Mailjet eine gute Wahl.

  • Sie ein DSGVO-konformes Tool suchen

    Im Gegensatz zu vielen US-Providern, bietet Mailjet ein auf den deutschen Markt angepasstes Tool und hält EU-Datenschutzregelungen zu 100% ein. Somit müssen Sie das Tool nicht kompliziert der DSGVO anpassen und gehen kein Risiko ein, abgemahnt zu werden.

Die Bewertung im Einzelnen

Einfachheit

Insgesamt ist Mailjet ziemlich benutzerfreundlich: Das Dashboard ist übersichtlich und Menü und Editor sind einfach zu bedienen. So lassen sich E-Mail-Kampagnen problemlos aufbauen. Das Tool steht auf Deutsch zur Verfügung.

Editor Info popup

Mit dem anwendungsfreundlichen Drag-and-Drop-Editor können Sie unterschiedlichste E-Mail-Typen erstellen.

Sie können im Team arbeiten und gleichzeitig die verschiedenen E-Mail-Abschnitte (z.B. Kopf- oder Fußbereich) ändern. Außerdem können Sie bestimmten Teammitgliedern unterschiedliche Berechtigungen für die Bearbeitung zuweisen.

Personalisierung Info popup

Unter Verwendung der Kontaktdaten lassen sich Betreffzeilen und E-Mail-Text ganz einfach personalisieren. Darüber hinaus können Sie basierend auf den Kontakteigenschaften bestimmte Inhalte anzeigen. So lassen sich beispielsweise den Abonnent:innen je nach Geschlecht unterschiedliche Produkte anzeigen.

E-Mail Typen Info popup

Herkömmliche Newsletter, Transaktionsmails (Basic Tarif), Autoresponder und einfache A/B-Tests (Premium Tarif). Die Automatisierungen sind im Grunde genommen lediglich etwas bessere Autoresponder.

Auswahl und Flexibilität der Template-Designs Info popup

Alle Vorlagen sind für Mobilgeräte optimiert, die Vorlagenauswahl ist jedoch in Sachen Design ziemlich limitiert. Sie können eine bereitgestellte Vorlage verwenden oder Ihre eigene Vorlage in HTML oder MJML (Mailjets kostenlose Auszeichnungssprache im Open-Source-Format) erstellen. Die Erstellung als Klartextversion oder ein Bildspeicher fehlen jedoch.

E-Mail Automation Info popup

Zwar gibt es einen Bereich mit der Bezeichnung Automatisierungsworkflows, der einige Ideen aufzeigt – zum Beispiel Willkommensmails, die beim Aktualisieren einer Kontakteigenschaft zu einem bestimmten Datum gesendet werden. Bedingungen sind jedoch auf Datum und Uhrzeit beschränkt und können z.B. basierend auf bestimmten Aktionen gar nicht eingerichtet werden. Eine Automatisierungssequenz, die ausgelöst wird, wenn User eine E-Mail öffnen oder ein Element anklicken oder kaufen beziehungsweise nicht öffnen oder nicht anklicken, lässt sich nicht definieren.

Wegen der mangelnden Optionen stufen wird diese Funktion nicht als Automatisierung, sondern vielmehr als Autoresponder ein. Außerdem können Sie den Workflow leider nicht mehr bearbeiten, sobald er aktiviert wurde.

Listenverwaltung Info popup

Segmente lassen sich mit „Filtern“ basierend auf Kontaktkriterien und Verhalten erstellen. Das ist rein auf Klicks und Öffnungen begrenzt: Sie können nicht weiter spezifizieren, welche E-Mail geöffnet oder was angeklickt wurde. Wenn Sie Abonnent:innen abmelden, wird die E-Mail-Adresse in allen Listen abgemeldet.

Anmeldeformulare Info popup

Mit dem Abonnement-Widget lassen sich Registrierungs- und Opt-in-Formulare ganz einfach erstellen! Sie können entweder den einfachen Editor (mit nur einem Formulartyp) verwenden oder den HTML-Code selbst im Experten-Modus bearbeiten. Den Code können Sie anschließend in Ihre Website einbetten.

Alternativ lässt sich das Abonnement-Widget mit einer Schaltfläche, einem URL-Link einem Bild-Link, einem Timer oder einem anderen beliebigen Element verknüpfen, das eine JavaScript-Funktion anstößt. In dieser Funktion können Sie zudem eine Bestätigungsseite und Bestätigungsmail erstellen.

Zustellbarkeit (Deliverability) Info popup

Mailjet schneidet in unseren Zustellbarkeitstests (meist) recht gut ab.

Berichte und Analysen

Die Berichte sind ziemlich gut. Sie listen auf, wie häufig die E-Mail nicht zustellbar war, wie viele Abonnent:innen die E-Mail geöffnet, auf ein Element geklickt oder sich abgemeldet haben usw. (alle Angaben lassen sich exportieren). Außerdem erfahren Sie, wie viel Prozent derjenigen, die eine E-Mail geöffnet haben, auf die einzelnen Elemente geklickt haben. Darüber hinaus können Sie UTM-Tags hinzufügen, um die Wirksamkeit Ihrer Kampagnen aufzuzeichnen.

Für Kunden mit Custom Tarif ist ein Zustellbarkeitssupport verfügbar, der Ihnen bei Fragen zur Zustellbarkeit hilft. Sie können Mailjet in Ihr E-Commerce-System, z.B. Shopify, integrieren und die Bestelldaten eines jeden Kontakts tracken.

Verfügbare Sprachen Info popup

Die Plattform ist in 9 Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch. Die Wissensdatenbank steht auch auf Deutsch zur Verfügung. Zudem gibt es einige hilfreiche Leitfäden und E-Books in deutscher Sprache.

Spam- und Design-Testing Info popup

Sie können sich das Design sowohl auf Mobil- als auch Desktop-Geräten in der Vorschau anschauen und Testmails senden. Leider stellt der Anbieter keine Spam-Bewertung bereit.

Bounce-Verwaltung (unzustellbare E-Mails) Info popup

Wenn Ihre E-Mail temporär nicht zustellbar ist, versucht Mailjet automatisch, die E-Mail erneut zu senden. Ist die E-Mail nach 3 Tagen immer noch nicht zugestellt, wird sie als dauerhaft nicht zustellbar gekennzeichnet. Kontakte, denen permanent keine E-Mails zugestellt werden können, werden automatisch gesperrt.

Sperrliste Info popup

Das ist die Bezeichnung der Ausschlussliste in Mailjet. Sie können Kontakte in diese Liste im- und exportieren.

Speicherplatz für Bilder und Dateien Info popup

unbegrenzt

Eine Mediendatenbank zum Verwalten der hochgeladenen Dateien gibt es leider nicht.

Authentifizierung Info popup

SPF und DKIM werden unterstützt.

Verwendung von eigener Domain Info popup

Sie können Ihren eigenen Domain-Namen verwenden, um das Firmenbranding Ihres Newsletters zu optimieren.

Wenn Sie mehr als 100.000 E-Mails pro Monat versenden, können Sie beim Kundenservice eine dedizierte IP-Adresse beantragen.

Unterschiedliche Zugriffsstufen zum Account Info popup

Sie können Admins und Teammitglieder in Ihren Account einladen und ihnen unterschiedliche Zugriffsrechte zuweisen, zum Beispiel Zugriff auf Kampagnen, Kontakte, Automation, Transaktionsmails und so weiter.

Schnittstellen Info popup

Rund 45 Integrationsoptionen sind vorhanden, darunter CRM, CMS und E-Commerce. Zu den meist integrierten Plattformen gehören, Salesforce, HubSpot, Facebook, WordPress, Prestashop und Shopify.

Landing-Page Erstellung Info popup

Nicht verfügbar.

Support

Es existiert eine recht umfangreiche Wissensdatenbank. Sie können ein Ticket einreichen und bekommen dann recht zeitnah Antwort (die Reaktionszeit beträgt normalerweise wenige Stunden).

Um mit einem Profi für Zustellbarkeit reden zu können, müssen Sie auf den Custom Tarif upgraden. Live-Chat gibt es nur im Premium Tarif, ab 50.000 Abonnenten. Der gesamte Support steht auf Deutsch zur Verfügung.

Gesamtbewertung

3.82

Mailjet bietet Ihnen eine ganze Reihe an Funktionen (Segmentierung, A/B-Tests), doch diese bewegen sich eher auf einem einfachen Niveau. Die Zustellbarkeit ist gleichbleibend gut. Was uns an Mailjet ziemlich enttäuscht, sind die geringe Auswahl an Vorlagen und die eher schwachen Optionen für Automatisierung und Segmentierung.

Fazit

Mailjet rühmt sich damit, dass im Team ansprechende E-Mail-Kampagnen in Minutenschnelle erstellt werden können. An dieser Aussage haben wir nichts auszusetzen, denn die Software ist einfach zu bedienen und die Kollaboration im Team ist wirklich gut und wird sicherlich Nachahmer finden.

Gerade für deutsche User:innen dürfte Mailjet auch deshalb interessant sein, weil es komplett dem deutschen Markt angepasst wurde und EU-Datenschutzregelungen eingehalten werden.

Außerdem rechnet Mailjet nach der Anzahl der zu versendenden E-Mails pro Monat ab und nicht nach der Anzahl der Abonnent:innen, wie es viele andere E-Mail-Marketinganbieter tun.

Der Anzahl der Abonnent:innen sind im Gratistarif von Mailjet keine Grenzen gesetzt. Daher könnte Mailjet eine gute Wahl sein, wenn Sie sehr viele Abonnent:innen haben, aber nicht mehr als 15.000 E-Mails pro Monat versenden. Denn der Premium Tarif kostet Sie nur 23€/Monat. Beim Preis ist Mailjet kaum zu schlagen, das steht fest!

Auch wenn dem Tool einige der erweiterten Funktionen fehlen (etwa Automatisierungen), so schneidet es in Bezug auf Preis, einfache Bedienung und Funktionsumfang recht gut ab.

Mailjet Alternativen

Brevo lohnt sich vor allem für Anwender:innen, die viele Kontakte haben, diese aber nicht regelmäßig anschreiben. Denn der Anbieter berechnet die Anzahl E-Mails, die Kontakte sind unbegrenzt. Mit dem Lite-Tarif können sie pro Monat bis zu 9000 E-Mails gratis versenden (jedoch mit einem Tageslimit von 300 E-Mails). Brevo glänzt mit einem benutzerfreundlichen Editor und großer Funktionsvielfalt.

ActiveCampaign bietet ausgeklügeltere Features als Mailjet. So haben die flexible und leistungsstarke Automation von ActiveCampaign nichts mit der Automatisierung von Mailjet gemeinsam. ActiveCampaign ist dafür aber auch teurer und Sie kommen ohne Budget nicht aus, denn es gibt keinen Gratistarif.

MailerLite ist gemeinsam mit Mailjet eines der günstigsten Tools, die wir getestet haben. Außerdem ist der Gratistarif großzügig ausgestaltet.

Die Autoren

Mehr über uns

Annika Müller

Content Manager

Hola, ich bin Annika. Digitale Tools, darunter auch E-Mail Marketing-Software, teste, bewerte und supporte ich seit ca. 8 Jahren. Fremdsprachen und andere Kulturen kennenzulernen gehörten immer zu meinen Leidenschaften. Deshalb entschied ich mich nach meinem M.A. Abschluss in Medienwissenschaften, meinen Wohnsitz ins sonnige Spanien zu verlegen und freue mich von hieraus User:innen im Bereich E-Mail Marketing zu unterstützen.

Robert Brandl

Gründer und CEO

Hallo! Ich bin Robert Brandl, ein E-Mail-Marketing-Experte mit über 15 Jahren Branchenerfahrung. Nachdem ich meine Laufbahn in einer Online-Marketing-Agentur begann, gründete ich EmailTooltester als Herzensprojekt, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, das Potenzial des E-Mail-Marketings voll zu erschließen.

Mehr über uns

Wie wir testen

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt unserem eigens entwickelten Testverfahren.

Unser Testverfahren

Kommentare