E-mail Marketing Tools

CleverReach Alternativen 2024: 8 beliebte Newsletter Tools im Vergleich

Annika MüllerRobert Brandl

By Annika & Robert

CleverReach Alternativen

Um EmailTooltester kostenlos anzubieten, nutzen wir Affiliate-Links. Kaufen Sie ein besprochenes Produkt, könnte uns eine Provision zukommen, ohne dass sich Ihr Preis ändert.

CleverReach ist eines der wenigen guten Tools auf dem Markt, die aus Deutschland kommen. Der Anbieter punktet im Vergleich zu manch internationaler Konkurrenz somit schon deshalb, weil seine Software DSGVO-konform und perfekt auf den deutschen Markt abgestimmt ist.

Die Plattform hat auch noch weitere Vorteile im Gepäck, darunter eine einfache Bedienung, ausgereifte Automationen, eine gute Zustellbarkeit und kein E-Mail Limit. Auch Transaktions-E-Mails können versendet werden.

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Abonnent:innen.

Doch obwohl CleverReach seine Vorzüge hat, ist es für einige User nicht ohne Nachteile. So fehlen z.B. ein Landingpage-Builder und richtige CRM-Funktionen. Auch die Preise von CleverReach sind nicht die günstigsten.

Aus diesen und weiteren Gründen möchten Sie sich vielleicht also lieber nach einer CleverReach Alternative umsehen.

Ich habe mir 8 der besten E-Mail-Marketing-Services genau angeschaut und sie mit CleverReach verglichen:

Übersicht der besten CleverReach Alternativen

E-Mail-Marketing-Tool Einfachheit Preis Funktionen
brevo

Brevo

Vollständiger Testbericht

  • Einfach zu bedienender Editor und übersichtliches User-Interface
Gratistarif verfügbar

Bezahltarife ab 19€/Monat

>Brevo gratis testen

  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hosting in der EU und DSGVO-konform

  • Zusätzliche Nutzer-Accounts kosten extra
  • Nur mittelmäßige Zustellbarkeit

rapidmail logo

rapidmail

Vollständiger Testbericht

  • Simple Newsletter-Software mit schnellem Editor
Bezahltarife ab 15€/Monat

> Gratis-Demoversion von rapidmail testen

  • Hosting in Deutschland und DSGVO-konform
  • Flexible Preismodelle
  • Gute Zustellbarkeit

  • Es gibt keinen Gratistarif
  • Limitiertere Funktionen im Vergleich zu CleverReach (z.B. kaum Automatisierungsoptionen)

Opiniones sobre GetResponse

GetResponse

Vollständiger Testbericht

  • Intuitives Tool mit guten Automatisierungsfunktionen
Gratistarif verfügbar

Marketing-Tarife ab 16€/Monat

> GetResponse gratis testen

  • Ausgereifte Templates zur Erstellung kompletter Conversion-Funnel

  • Nur mittelmäßige Zustellbarkeitsraten
  • Leider nicht zu 100% auf den deutschen Markt angepasst

activecampaign logo

ActiveCampaign

Vollständiger Testbericht

  • Einfaches Design und anwendungsfreundliche Menüführung
  • Anfänglich kann gerade für Beginner:innen die Lernkurve aufgrund der unzähligen Funktionen sehr steil sein

 

Kostenpflichtige Marketing-Tarife ab 19$/Monat

> ActiveCampaign gratis testen

  • Leistungsstarke E-Mail-Marketingautomation mit Workflow-Ansicht
  • Gute Reporting-Optionen

  • Bietet keinen Gratistarif an
  • Datenspeicherung erfolgt in den USA

MailerLite

MailerLite

Vollständiger Testbericht

  • Eines der intuitivsten und anwendungsfreundlichsten E-Mail-Marketing-Anwendungen auf dem Markt
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 15€/Monat

> MailerLite gratis testen

  • Hervorragende Zustellbarkeitsraten
  • Datenhosting innerhalb der EU

  • E-Mail-Software ist nur auf Englisch verfügbar

klick-tipp

KlickTipp

Vollständiger Testbericht

  • Guter Text- und HTML-Editor
  • Das Interface der Software wirkt veraltet und etwas starr
Bezahltarife ab 30€/Monat

> KlickTipp testen

  • Ordentliche Automations-Features
  • Tagging-System
  • DSGVO-konform

  • Im Gegensatz zu CleverReach bietet KlickTipp keinen Gratistarif an

mailjet

Mailjet

Vollständiger Testbericht

  • E-Mail-Marketing-Kampagnen lassen sich ziemlich einfach erstellen
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 14€ pro Monat

  • Günstige Preise
  • Mehrere Anwender:innen können im Team an derselben E-Mail arbeiten

  • Begrenzter Funktionsumfang im Vergleich zu CleverReach

Mailchimp

Mailchimp

Vollständiger Testbericht

  • Im Großen und Ganzen relativ einfach zu bedienen
  • Teilweise etwas unintuitiv, aufgrund viele Optionen und englischer Fachbegriffe
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 13$/Monat

> Mailchimp gratis testen

  • Guter E-Mail Editor
  • Große Funktionsangebot, darunter Social-Media Features, Onlineshop-Funktion und Buchungstool

  • Verhältnismäßig teuer
  • Nicht vollständig datenschutzkonform

Die besten CleverReach Alternativen

1. Brevo – Die kostengünstigere Alternative

Der französische E-Mail-Marketing-Anbieter Brevo ist ein ziemliches Allround-Talent und hat einiges an Profi-Features in petto – darunter ausgefeilte Automatisierungs-Funktionen, CRM- und Sales Features, einen Landingpage-Builder sowie eine SMS-Kampagnen-Option. Sogar Live-Chat und ein Tool für Online-Meetings bietet Brevo an.

Unterstützung durch künstliche Intelligenz finden Sie bei Brevo ebenfalls, in Form eines Betreffzeilen-Tools. (Hinweis: Auch wir haben einen Betreffzeilen-Tester, den Sie gratis verwenden können. 🙂)

Ein entscheidender Unterschied zu den meisten anderen E-Mail-Service-Providern – auch zu CleverReach – ist, dass Brevo nicht nach der Anzahl der Kontakte, sondern nach der Anzahl der gesendeten E-Mails abrechnet.

Sie bekommen mit Brevo außerdem einen guten deutschen E-Mail-Support (welcher in unseren bisherigen Tests übrigens immer zügig geantwortet hat).

Dank Sitz innerhalb Europas und Datenhosting in Deutschland entspricht Brevo zudem der DSGVO.

Etwas störend ist der Werbebanner in Ihren E-Mails, wenn Sie den günstigsten Bezahltarif wählen. Sie können diesen aber gegen einen geringen Aufpreis entfernen.

brevo video testbericht

Wo Brevo CleverReach schlägt

  • Beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Brevo bietet günstigere Preise als CleverReach und beinhaltet dabei jede Menge Profi-Funktionen – und das sogar schon im Gratistarif.
  • Was die Preisgestaltung angeht. Generell lohnt sich CleverReach aufgrund seines Preismodells eher für Vielversender.
  • Beim Funktionsumfang. Brevo hat einen Landingpage-Builder und CRM-Funktionen, welche bei CleverReach nicht enthalten sind.
  • Beim Punkt Automatisierungen. Brevos Automatisierungen sind ausgefeilter, als die von CleverReach. So können z.B. Automationen auf Grundlage von Website-Besuchen ausgelöst werden.

Wo CleverReach gewinnt

  • Beim Thema Zustellbarkeit. In unseren letzten Testrunden konnte CleverReach sich stets vor Brevo positionieren.
  • Bei der Anzahl der User-Accounts. Mit Brevo können Sie maximal 10 Accounts anlegen (für je 9€ Aufpreis), wohingegen Sie bei CleverReach unbegrenzt viele Zugänge einrichten können.

Brevo Preise

Bezahltarife beginnen bei 19€/Monat

Detailliertere Informationen finden Sie in unserem Brevo Preisvergleich.

> Brevo kostenlos testen

2. Rapidmail – Der unkompliziertere Landsmann

Genau wie CleverReach stammt auch rapidmail aus Deutschland. Damit haben die beiden Lokalmatadoren schon einmal eine Sache gemein: Sie sind perfekt auf den deutschen Markt ausgerichtet und beachten die EU-Datenschutzrichtlinien.

Eine weitere Gemeinsamkeit ist die einfache Anwendung.

Bei unseren Zustellbarkeitstests hat rapidmail in unseren letzten Testrunden sogar besser abgeschnitten als CleverReach.

Rapidmail richtet sich im Gegensatz zu CleverReach aber an Kleinversender und – es hat deutlich weniger Funktionen im Gepäck.

Die Software wartet lediglich mit den wichtigsten Basisfunktionen auf (wie einfache Autoresponder, A/B Tests, Anmeldeformulare usw.). Eine Ausnahme bildet die intelligente 1-Kick-Design Option, die Ihnen bei der individuellen Gestaltung Ihrer Newsletter hilft.

rapidmail video test

Wo rapidmail CleverReach schlägt

  • Im Bereich Anmeldeformulare. Rapidmail bietet noch mehr Auswahl für die Erstellung von An- und Abmeldeformulare (wie z.B. das intelligente 1-Klick-Design).
  • Beim Reporting. Rapidmail hat etwas umfangreichere Optionen, was Berichte und Analysen anbelangt. So können Sie hier z.B. Daten per CSV oder als PDF exportieren, was bei CleverReach nicht möglich ist.
  • Bei der Zustellbarkeit. Dort hat rapidmail regelmäßig die Nase vorn.
  • CleverReachs Kundensupport schneidet nicht schlecht ab, rapidmail bietet nach unserer Erfahrung aber einen noch ausgezeichneteren Service.

Wo CleverReach gewinnt

  • In Sachen Automatisierungsfunktionen. Diese sind bei rapidmail ziemlich rudimentär im Vergleich zu CleverReach und weiteren Anbietern.
  • Beim Thema Tarifmodelle. Die Preise sind zwar ein paar Euro günstiger als die von CleverReach, allerdings gibt es einen Unterschied beim Leistungsumfang. Die Premiumtarife von CleverReach beinhalten großzügigere Limits, wie eine unbegrenzte Anzahl an Anmeldeformularen und Automationen.
  • Im Bereich Segmentierung. Leider können bei rapidmail nur Freitextfelder angelegt werden, wodurch die Segmentierung von Daten etwas umständlich ist. CleverReach schneidet hier mit vielfältigeren Listenoptionen etwas besser ab.

Rapidmail Preise

rapidmails Preise starten bei 15€/Monat

Weitere Informationen zu den rapidmail Preisen finden Sie hier.

> rapidmail kostenlos testen

3. GetResponse – Noch mehr Features

GetResponse ist neben Mailchimp eines der bekanntesten E-Mail Marketing-Tools auf dem Markt.

Sie bekommen viele Profi-Funktionen zu einem fairen Preis, darunter einen Landingpage-Builder, eine Sales-Funnel-Software und ausgetüftelte Marketing-Automationen mit Workflow-Ansicht. Auch CRM-Funktionen sind vorhanden.

Ein Ass im Ärmel von GetResponse für E-Commerce-Betreiber:innen ist eine KI gesteuerte Produktempfehlungs-Funktion, die das Kaufverhalten und die Bedürfnisse Ihrer Kontakte analysiert, sodass Sie maßgeschneiderte Empfehlungen für Ihre Kundschaft erstellen können. Zudem gibt es einen KI-E-Mail-Generator.

Schwächen gibt es bei der Zustellbarkeit von GetResponse.

GetResponse Video-Test

Wo GetResponse CleverReach schlägt

  • Beim Umfang der Funktionen. Es gibt einen Landingpage-Builder und eine Webinar-Software sowie eine visuelle Conversion-Funnel-Software. Diese ist ziemlich einzigartig.
  • Bei den Preisen. GetResponse ist günstiger als CleverReach.
  • In puncto Automationen. Mit GetResponse können Sie präzisere Automationsketten anlegen.

Wo CleverReach gewinnt

  • Beim Thema DSGVO. GetResponse speichert Daten sowohl auf Servern in den USA also auch in der EU. Nur mit einem der teuren MAX Tarife kann man sich den Serverstandort EU aussuchen.
  • In Sachen Einfachheit. GetResponses Editor ist nicht der intuitivste. Mit CleverReach findet man sich schneller zurecht.
  • Was die Lokalisierung angeht. Die deutschen Übersetzungen sind bei GetResponse mitunter etwas wirr und auch der Support steht nur teilweise auf Deutsch zur Verfügung. Gegen das deutsche CleverReach kommt GetResponse hier nicht an.

GetResponse Preise

Bezahltarife beginnen bei 16€/Monat.

Weitere Informationen finden Sie in unserem GetResponse Preisvergleich.

> GetResponse kostenlos testen

4. ActiveCampaign – Das leistungsstärkere Automatisierungs-Wunder

Wenn Profi-Automatisierungen Ihr Hauptaugenmerk sind und Sie sich noch weitere leistungsstarke Funktionen wünschen, dann ist ActiveCampaign als Alternative zu CleverReach einen Blick wert.

Der E-Mail-Marketing-Anbieter aus den USA besticht mit der Möglichkeit, detaillierte Automatisierungs-Workflows für E-Mail- und SMS-Marketing Kampagnen zu erstellen. Dazu kommt noch AI-Unterstützung, die auf Ihren Befehl hin Automationen für Sie erstellen oder Ihnen Hinweise darauf geben kann, ob sich für die anvisierten Kontakte eine Automation oder eine persönliche Ansprache lohnt.

Zudem gibt es ein ordentliches CRM-Tool, mit dem Sie Ihre Deals verfolgen, Leads bewerten und die Kommunikation mit Ihren Kontakten automatisieren können. Wenn Sie das CRM nutzen wollen, brauchen Sie allerdings den ActiveCampaigns Sales Tarif oder einen der Bundle Tarife, der Marketing und Sales vereint.

Ungünstig ist der Umstand, dass ActiveCampaign Nutzerdaten auf US-Servern speichert und Sie die Tarife nur in US-Dollar zahlen können.

activecampaign video testbericht

Wo ActiveCampaign CleverReach schlägt

  • Bei den Automatisierungsfunktionen. ActiveCampaigns Marketing-Automatisierungs-Features sind erstklassig und deutlich ausgeklügelter als die von CleverReach.
  • Beim Thema Listen. Sie können verschiedenste Listen für unterschiedliche Szenarien anlegen, was dank Automatisierungs-Funktionen auch noch ziemlich einfach ist.
  • Beim Reporting. ActiveCampaign bietet umfangreichere Berichtsoptionen für E-Mail Kampagnen als CleverReach (darunter Öffnungen, Seitenaufrufe, Click-Maps, Geotracking und E-Commerce-Reports).
  • Mit seinem Editor. ActiveCampaigns Editor ist leistungsstärker. So können Sie beispielsweise Blöcke zur Wiederverwendung speichern oder genauste Anpassungen am Layout vornehmen, auch per HTML.
  • Beim Bauen von Landingpages. Im Gegensatz zu CleverReach hat ActiveCampaign einen Landingpage-Builder integriert.

Wo CleverReach gewinnt

  • In puncto Einfachheit. ActiveCampaign bietet viele Möglichkeiten, die Menüführung ist dementsprechend aber auch etwas unübersichtlicher. Mit CleverReachs Nutzeroberfläche finden Sie sich schneller zurecht.
  • Beim Datenschutz. CleverReach kommt aus Deutschland und ist damit auf den deutschen Markt und die DSGVO abgestimmt. Da ActiveCampaign ein US-Unternehmen ist, müssen Sie als User hier selbst dafür Sorge tragen, dass die Datenschutzregelungen erfüllt werden.
  • In Sachen Spam- und Design Testing. ActiveCampaign gibt als Ergebnis lediglich „erfolgreich“ oder „fehlgeschlagen“ an, schlüsselt aber keine Gründe hierfür auf. CleverReach hat in diesem Punkt mehr zu bieten.
  • Bei Lokalisierung und Support. Sowohl das Tool als auch der Support stehen gänzlich auf Deutsch zur Verfügung.
  • Bei den Preisen. CleverReach ist nicht günstig, ActiveCampaign toppt das Ganze aber noch – hier zahlen Sie knapp das Doppelte für die Tarife. Die vielen Profi-Funktionen haben ihren Preis. Wenn Sie weniger Budget haben, ist CleverReach also die geeignetere Alternative.

ActiveCampaign Preise

Bezahltarife beginnen bei 39$/ Monat

Detailliertere Infos zu den ActiveCampaign Preisen finden Sie hier.

> ActiveCampaign kostenlos testen

5. MailerLite – Der Zustellbarkeits-König

MailerLite gehört zu den leistungsstärksten und gleichzeitig zu den anwendungsfreundlichsten E-Mail-Marketing-Tools, die wir getestet haben.

Nicht zuletzt dank des intuitiven Drag-and-drop Editors. Doch auch der Rest der Software ist einfach in der Bedienung. Sie können vernünftige Automationen und Listen, sowie Landingpages und Websites erstellen.

Support bei der Erstellung Ihrer E-Mail Inhalte bekommen Sie vom integrierten KI-Writer.

Die E-Mail-Vorlagen sehen ebenfalls nicht schlecht aus.

Ein Merkmal, mit dem MailerLite jedoch ganz besonders heraussticht, ist die erstklassige Zustellbarkeit. In unseren letzten Testrunden schnitt MailerLite von allen Tools am besten ab!

Leider gibt es die Software nur auf Englisch.

mailerlite homepage

Wo MailerLite CleverReach schlägt

  • Beim kostenlosen Tarif. MailerLite erlaubt großzügige 1.000 Kontakte und 12.000 E-Mails gratis pro Monat. Enthalten sind auch Automatisierungen, Landingpages und Reports.
  • Bei der Auswahl und Flexibilität der Templates. MailerLites zahlreiche E-Mail Vorlagen wirken modern und sind sehr flexibel anpassbar. Hier hinkt CleverReach hinterher.
  • In Sachen Zustellbarkeit. MailerLite erreicht bei unseren halbjährlichen Tests immer sehr gute Zustellbarkeitsraten.
  • Beim Preis. Die Tarife von MailerLite sind deutlich erschwinglicher als die von CleverReach.

Wo CleverReach gewinnt

  • Was die Lokalisierung des Produkts angeht. CleverReach steht im Gegensatz zu MailerLite komplett auf Deutsch zur Verfügung und es gibt deutschen Support.
  • In puncto Spam und Design Testing. Bei MailerLite können Sie weder Ihre E-Mail in verschiedenen E-Mail-Clients vorab überprüfen, noch Spam-Tests durchführen. CleverReach bietet diese Optionen.

MailerLite Preise

Bezahltarife beginnen bei 14€/Monat.

Weitere Infos zu MailerLites Tarifen finden Sie hier.

> MailerLite kostenlos ausprobieren

6. KlickTipp – Software-Liebling bei Service-Unternehmen und Mittelständlern

Ein weiterer deutscher Konkurrent für CleverReach – KlickTipp. Der Anbieter eignet sich nicht für alle User-Typen, hat für einige Nutzer:innen aber überzeugende Funktionen im Programm.

Die Software ist gerade bei Dienstleistern und mittelständischen Unternehmen sehr beliebt. Sie enthält ausgereifte Autoresponder und Tagging-Funktionen, mit denen Sie zielgerichtete und stark personalisierte E-Mail-Kampagnen für Ihr Publikum erstellen können.

Zudem bietet KlickTipp regelmäßig Webinare und Veranstaltungen an, über welch Sie sich informieren und weiterbilden können.

Auf den KI-Zug ist KlickTipp mit seinem integrierten Content-Writer- und dem SmartContact Tool, welches doppelte Kontakte filtert, ebenfalls aufgesprungen.

Nennenswerte Makel bei KlickTipp sind die etwas fad aussehende Nutzeroberfläche sowie der Umstand, dass Sie auch für abgemeldete und gebouncte Kontakte zahlen müssen.

klicktipp homepage

Wo KlickTipp CleverReach schlägt

  • Beim Thema E-Mail Automatisierung. Die Autoresponder-Funktionen, sowie das Split-Testing sind sehr leistungsstark.
  • In puncto Designs. KlickTipps Auswahl an Designs ist mit knapp 350 Vorlagen etwa 5 Mal so groß wie die von CleverReach. Zudem lassen sich die Templates flexibler anpassen.
  • Bei der Kontaktverwaltung. KlickTipp bietet hier mehr Möglichkeiten als CleverReach. Die Kontaktverwaltung und Segmentierung findet nicht wie bei vielen anderen Tools listenbasiert statt, sondern über sog. SmartTags. Damit werden Ihre Kontakte nicht nur einfacher verwaltet, sondern auch Informationen über deren Verhalten gesammelt.

Wo CleverReach gewinnt

  • Was die Nutzeroberfläche angeht. KlickTipp ist nicht sonderlich intuitiv in der Anwendung. Mit CleverReach finden Sie sich schneller zurecht.
  • Beim kostenlosen Tarif. KlickTipp bietet leider weder eine kostenlose Testphase noch einen Gratistarif an.

KlickTipp Preise

KlickTipps Tarife starten bei 30€/Monat

> Klick-Tipp ausprobieren

7. Mailjet – Günstigerer Teamplayer

Mailjet bietet alle standardmäßigen E-Mail-Marketingfunktionen, darunter einen Drag-and-drop Editor, responsive E-Mail-Vorlagen und Autoresponder.

Womit Mailjet im Vergleich zum Wettbewerb besonders heraussticht, ist die Möglichkeit kollaborativ an Kampagnen zu arbeiten – mehrere User können gleichzeitig ein und dieselbe E-Mail bearbeiten.

Genau wie CleverReach, steht Mailjet auf Deutsch zur Verfügung und hat seine Hosting-Server innerhalb der EU, womit auch die DSGVO eingehalten wird.

Leider sind bei Mailjet wichtige Kriterien wie Automationen und Kontaktmanagement ziemlich unausgereift.

mailjet homepage de

Wo Mailjet CleverReach schlägt

  • In Hinblick auf Teamarbeit. Wie bereits erwähnt können mehrere Teammitglieder, ähnlich wie in Google Docs oder Word Online, gleichzeitig an einem E-Mail-Newsletter arbeiten. Bei CleverReach und anderen von uns getesteten E-Mail-Marketing-Anbietern wird diese Option nicht angeboten.
  • Was Speicherplatz für Bilder und Dateien angeht. Mailjet bietet unbegrenzten Speicherplatz, während Sie bei CleverReach nur bis zu 1GB bekommen.
  • Bei der Preisgestaltung. Mailjet ist extrem preisgünstig. Bereits mit dem gratis Tarif können Sie bis zu 6.000 E-Mails versenden.

Wo CleverReach gewinnt

  • Beim Thema Spam und Design-Tests. CleverReach bietet mehr Optionen, Ihre E-Mails vor dem Versand auf Design-Fehler und Spamfilter-Risiko zu überprüfen. Bei Mailjet fehlt die Spam-Test-Option.
  • In unseren Zustellbarkeitstests. Die Zustellbarkeit ist ein wichtiges Kriterium im E-Mail-Marketing. In unseren letzten 3 Testrunden belegte Mailjet durchschnittlich den 7 Rang während CleverReach auf Platz 5 landete.
  • In puncto Listenmanagement. Die Segmentierungsoptionen bei Mailjet sind sehr rudimentär. Es lässt sich lediglich nach Öffnungen und Klick filtern. CleverReach ist an dieser Stelle die bessere Alternative.

8. Mailchimp – Everybody’s Darling

Mailchimp ist eines der bekanntesten und beliebtesten E-Mail-Marketing-Tools auf dem Markt.

Was Mailchimp für viele User attraktiv macht, ist nicht nur das kleine süße Äffchen-Logo, sondern auch die gute Auswahl an Funktionen, darunter eine Terminplanungssoftware, ein Online-Shop-Builder sowie KI-Content-Ersteller.

Einen Gratistarif, mit dem Sie bis zu 1.000 E-Mails monatlich an 500 Kontakte schicken können, gibt es ebenfalls.

Der Editor von Mailchimp ist zudem sehr intuitiv in der Anwendung und bietet alle trendigen Funktionen, die man heute zur Erstellung von E-Mail-Kampagnen benötigt.

In Bezug auf Datenschutz hat Mailchimp allerdings Nachholbedarf und auch die Preise sind inzwischen nicht mehr die günstigsten.

Mailchimp Video-Test

Wo Mailchimp CleverReach schlägt

  • Beim Thema Editor. Mailchimps Editor ist dank seiner vielzähligen Funktionen und intuitiven Handhabung durch u.a. Baustein-Elemente ein leistungsstarkes Tool, mit dem es Spaß macht zu arbeiten. CleverReachs Editor ist nicht schlecht, steht hier aber hinten an.
  • Bei den Templates. Mailchimp bietet eine größere Auswahl an gut designten und responsiven E-Mail Vorlagen.
  • Was Anmeldeformulare angeht. Mailchimp hat einen ausgezeichneten Formulareditor mit Doppel-Opt-in Option. Dazu kann Mailchimp Ihnen ein Formulardesign auf Basis Ihrer Website-Farben generieren. CleverReach bietet hier weniger Gestaltungsfreiraum.

Wo CleverReach gewinnt

  • In Bezug auf Einfachheit. CleverReach ist übersichtlicher als Mailchimp, was aber auch an einer geringeren Anzahl an Funktionen liegt.
  • In puncto Marktanpassung. Die Software steht im Gegenteil zu Mailchimp komplett auf Deutsch zur Verfügung, womit sich einige User besser zurechtfinden werden.
  • Beim Datenschutz. Mailchimp ist ein Tool aus den USA und damit nicht von vornherein DSGVO-konform. CleverReach ist hier die bessere Alternative.
  • Was die eigene Domain angeht. CleverReach erlaubt die Verwendung einer eigenen individuellen Domain, sodass Sie die Tracking-Links Ihrer Newsletter dahingehend anpassen können. Dies wirkt seriöser und professioneller. Bei Mailchimp gibt es diese Möglichkeit leider nicht.

Mailchimp Preise

Bezahltarife beginnen bei 13$/Monat

> Mailchimp kostenlos testen

Fazit: welches Tool ist nun das Richtige für Sie?

CleverReach ist ein gutes E-Mail-Marketing-Tool mit qualitativ hochwertigen Funktionen. Nicht umsonst, belegt der Anbieter in unserem allgemeinen Ranking den 2. Platz.

Abhängig davon, welche Anforderungen Sie haben, kann eine der hier besprochenen CleverReach Alternativen jedoch die bessere Wahl sein:

So empfehlen wir beispielsweise Brevo, wenn Sie nach einem guten Allround-Tool suchen, dass diverse Funktionen in sich vereint und dazu auch noch anfängerfreundlich und verhältnismäßig preiswert ist.

Rapidmail ist die Option für User, die ein simples und einfach zu bedienendes E-Mail-Marketing Tool suchen, welches die wichtigsten Basis-Funktionen bietet und aus Deutschland kommt.

Falls Sie einen Onlineshop betreiben und zusätzlich eine E-Mail-Marketing-Plattform verwenden möchten, dann kann GetResponse aufgrund hilfreicher E-Commerce-Features eine interessante Option sein.

Sollten Sie wenig oder kein Budget haben, dann ist MailerLite mit seinem großzügigen Gratistarif einen Blick wert. Und auch dann, wenn Sie nach einer E-Mail-Marketing-Software mit einer 1a Zustellbarkeit suchen.

Und liegt Ihr Augenmerk auf ausgeklügelten Profi-Automatisierungen und leistungsstarken CRM-Features, dann ist ActiveCampaign ein interessanter Kandidat.


Sie sind sich nicht sicher, ob CleverReach oder eine der anderen Alternativen die richtige Plattform für Sie ist? Dann hinterlassen Sie uns gern unten einen Kommentar oder probieren Sie unser Smartfinder-Quiz aus.

Die Autoren

Mehr über uns

Annika Müller

Content Manager

Hola, ich bin Annika. Digitale Tools, darunter auch E-Mail Marketing-Software, teste, bewerte und supporte ich seit ca. 8 Jahren. Fremdsprachen und andere Kulturen kennenzulernen gehörten immer zu meinen Leidenschaften. Deshalb entschied ich mich nach meinem M.A. Abschluss in Medienwissenschaften, meinen Wohnsitz ins sonnige Spanien zu verlegen und freue mich von hieraus User:innen im Bereich E-Mail Marketing zu unterstützen.

Robert Brandl

Gründer und CEO

Hallo! Ich bin Robert Brandl, ein E-Mail-Marketing-Experte mit über 15 Jahren Branchenerfahrung. Nachdem ich meine Laufbahn in einer Online-Marketing-Agentur begann, gründete ich EmailTooltester als Herzensprojekt, um kleinen und mittleren Unternehmen zu helfen. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, das Potenzial des E-Mail-Marketings voll zu erschließen.

Mehr über uns

WIE WIR TESTEN

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt unserem eigens entwickelten Testverfahren.

Unser Testverfahren