Logo
1

Zoho CRM Testbericht – Eine solide Wahl?

robert brandl

19 Nov. 2021

Professor

zoho erfahrungen

Wer kennt Zoho nicht? Der Konzern aus Indien bietet ein ähnliches Funktionsspektrum wie Google. Nur dass das Kernprodukt eben nicht die Websuche ist, sondern eine CRM-Software.

Diese reiht sich nahtlos in die restlichen Dienste ein, wie z.B. Zoho Workplace (E-Mail Infrastruktur für Firmen), Zoho Desk (Support und Live Chat) sowie Finanz- und Human-Resource-Anwendungen.

Das Unternehmen ist seit 2005 am Markt und damit ein erfahrener Akteur in der CRM-Welt. Wir wollten sehen, ob mit Alter und Erfahrung zwangsläufig ein besseres Produkt einhergeht. Schauen wir uns also an, wie diese Software in unserem umfassenden Zoho CRM Testbericht abschneidet.

Zoho CRM Testbericht: Zusammenfassung

Dass diese CRM-Software für bis zu 3 Benutzer kostenlos ist und dass sich Automatisierungen für Leads, Deals und Aufgaben einrichten lassen, ist für kleine Unternehmen ziemlich attraktiv. Bezahltarife beginnen bei 14 € pro Monat und Benutzer und steigen stufenweise mit den benötigten Funktionen. Jahresrabatte sind ebenfalls verfügbar.

5.000 contacts

0/MO

Kostenlos für bis zu 3 Nutzende

100.000 contacts

14/MO

Standard Tarif. Ermäßigungen für Jahrestarife verfügbar.

5.000.000 contacts

23/MO

Professional Tarif. Ermäßigungen für Jahrestarife verfügbar.

5.000.000 contacts

40/MO

Professional Tarif. Ermäßigungen für Jahrestarife verfügbar.

5.000.000 contacts

65/MO

Professional Tarif. Ermäßigungen für Jahrestarife verfügbar.

Zoho CRM ist mit seinem Gratistarif für bis zu 3 Benutzer recht preisgünstig. Natürlich bringt dieser Tarif Einschränkungen mit sich: Sie können keine benutzerdefinierten Felder hinzufügen und Ihnen stehen nur 1 Formular, 10 E-Mail-Vorlagen und 50 E-Mail-Benachrichtigungen pro Benutzerlizenz zur Verfügung.

Seltsam ist, dass Kundensegmentierung und Autoresponder erst mit dem Enterprise-Tarif (40 €/Benutzer/Monat) verfügbar sind. Diese Funktionen hätten wir im Standard-Tarif erwartet.

Weitere Informationen zu Preisen und Funktionen finden Sie auf der Zoho Preisseite.

Reporting:

Der Standardtarif liefert eine große Menge an vorgefertigten Berichten. Außerdem können Sie bis zu 10 benutzerdefinierte Dashboards hinzufügen. Die Dashboards lassen sich per Drag-und-Drop ganz leicht anpassen, damit Sie im Nu das gewünschte Ergebnis erzielen.

Mehrsprachigkeit:

Die Plattform ist in 26 Sprachen und Support in 11 Sprachen erhältlich (Deutsch inklusive). Das ist hilfreich, wenn Ihre Vertriebsmitarbeiter aus unterschiedlichen Ländern stammen.

Support:

Einige Supportoptionen sind 24 Stunden pro Tag von Montag bis Freitag verfügbar: Live Chat sowie Support über E-Mail und Telefon. Die Mitarbeiter reagieren schnell und liefern hilfreiche Antworten.

Benutzerfreundlichkeit:

Leider ist dieses CRM-Tool nicht das anwendungsfreundlichste. Daher könnte allen, die keine Erfahrung mit komplexen Systemen haben, die Navigation schwerfallen. Modernere Tools wie Pipedrive und HubSpot liefern ein weit besseres Nutzungserlebnis.

Kein Live Chat:

Bei einigen CRM-Tools ist der Live Chat im Standardumfang enthalten. Das ist bei Zoho leider nicht der Fall, auch wenn eine separate App mit dem Namen Zoho Desk verfügbar ist.

Kriterium Bewertung Kommentare

Einfachheit

Die zwei Menüleisten oben und auf der linken Seite enthalten zahlreiche Funktionen. Unten auf dem Bildschirm gibt es außerdem diverse Elemente (Live Chat, Erinnerungen etc.). Sie sind jedoch so klein, dass sie kaum zu sehen sind. Die Plattform kann beim Laden und beim Ausführen von Aufgaben langsam sein.

Pipeline Management

Sowohl Listen-, Kanban- und Canvas-Ansichten sind verfügbar. Deals können per Drag-and-Drop verschoben werden. Die Pipeline-Einrichtung ist kein einfacher Vorgang: Sie müssen in den Einrichtungseinstellungen suchen, was nicht sehr intuitiv ist.

Kontakt-/Deal-Management

Sie können alles von Notizen bis Rechnungen in Social-Media-Konten ablegen. Benutzerdefinierte Eigenschaften lassen sich in den Einrichtungseinstellungen hinzufügen (auch wieder etwas versteckt). Die Anzahl der Erweiterungen ist vom gewählten Tarif abhängig.
Kontakte/Deals lassen sich aus Dateien oder anderen CRM-Systemen importieren. Das Feld „Unternehmen“ ist beim Import von Leads ein Pflichtfeld. Das könnte zu Problemen führen, wenn Sie dieses Feld nicht gepflegt haben.

E-Mail Funktionen

Zoho bietet unter dem Namen Zoho Campaigns eine eigene Software für das E-Mail-Marketing. Sie können kostenlos bis zu 12.000 E-Mails pro Monat an 2.000 Kontakte senden.
Auch können Sie E-Mail-Benachrichtigungen versenden. Das ist von Ihrem Tarif abhängig.

Automatisierung

Workflow-Regeln lassen sich in allen Tarifen einrichten. Beim Importieren neuer Kontakte können Sie konfigurierte Automatisierungen und Prozesse für neue und aktualisierte Datensätze auslösen. Richten Sie Automatisierungen für Segmentierung, Bewertungsregeln, Zuweisungsregeln und andere Aktionen ein.
Automatisierungsoptionen für das E-Mail-Marketing sind über Zoho Campaigns verfügbar.

Reporting

Zahlreiche vorgefertigte Berichte sind verfügbar. Diese können Sie bearbeiten. Aber Vorsicht: die Änderungen lassen sich nicht rückgängig machen. Fügen Sie im Standardtarif bis zu 10 benutzerdefinierte Dashboards und in den höheren Tarifen eine unbegrenzte Anzahl an Dashboards hinzu. Seltsamerweise ist keine Anbindung von Google Analytics möglich.

Lead-Bewertung

Sie können die Regeln einrichten und anhand eigener Kriterien die Bewertung automatisieren.

Live Chat

Auch wenn dies keine Funktion des CRM-Produkts ist, können Sie sich bei Zoho Desk registrieren. Dieses Modul bietet einen kostenlosen Tarif für bis zu 3 Mitarbeiter.

Web-Tracking

In allen Tarifen lassen sich die Website-Besucher tracken.

Sicherheit

2-Faktor-Authentifizierung in allen Tarifen. SOC-2-konform. Ich habe keine Möglichkeit gefunden, Alarme einzurichten. Diverse Rollen und Zugriffsstufen sind verfügbar.

Sprachen

Die Plattform ist in 26 Sprachen verfügbar, Support in 11 Sprachen.

Schnittstellen und Apps

Gute Bandbreite an Anbindungen von Drittanwendungen. Mehr als 50 Apps über das Zoho Produktpaket verfügbar.

Support

Lediglich Email Support ist auf Deutsch verfügbar. Die Hilfedokumente wie auch den Community-Support gibt es leider nur in englischer Sprache. Wer Zoho vernünftig nutzen möchte, sollte keine Berührungsängste mit Englisch haben.

Gesamtbewertung

3.6/5

Die Zoho Plattform wirkt übermäßig komplex und ist nicht so intuitiv wie andere CRM-Software, z.B. HubSpot und Pipedrive. Deshalb empfehlen wir Zoho nicht für Einsteiger. Das CRM könnte jedoch eine gute Wahl für erfahrene CRM-Manager oder für Personen sein, die bereit sind, Zeit zu investieren, um den Umgang zu erlernen.

Zoho hat viel in die Entwicklung der Produktsuite mit mehr als 50 Apps investiert. Dennoch habe ich nach diesem Test das Gefühl, dass etwas mehr getan werden muss, um das CRM-Tool zu modernisieren. Es könnte eine Verbesserung des Nutzungserlebnisses vertragen, um das Pipeline-Management und die allgemeine Anwendung einfacher zu gestalten.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Supportkanäle mit hilfreichen Mitarbeitern. Aber selbst dann würde ich das Tool nur erfahrenen CRM-Managern empfehlen.

Und trotz kostenlosem Tarif sind wir der Ansicht, dass andere CRM-Anbieter wie HubSpot oder CentralStationCRM ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Ein weiterer Nachteil ist der stark eingeschränkte Support auf Deutsch. Guten Gewissens kann man Zoho eigentlich nur Anwendenden empfehlen, die kein Problem mit englischen Hilfeseiten haben.

> Zoho CRM kostenlos testen

Am bekanntesten ist HubSpot. Das Tool bietet einen sehr großzügigen kostenlosen CRM-Tarif. Nicht so attraktiv ist jedoch der Preissprung beim Wechsel zu einem Bezahltarif.
Pipedrive CRM bietet ein sehr angenehmes Nutzungserlebnis, auch wenn einige Marketingfunktionen fehlen, weil das Tool den Vertrieb stärker im Blick hat.
CentralStationCRM ist die deutsche Alternative. Hier bekommen Sie deutschen Support und können sich sicher sein, dass die Einhaltung der DSGVO oberste Priorität hat.

In Zoho CRM gilt die DSGVO für Leads, Kontakte, Lieferanten und benutzerdefinierte Module. Aktivieren Sie die DSGVO durch Einschalten der Compliance-Einstellungen (Einrichtung > Benutzer und Kontrolle > Compliance-Einstellungen). Zoho verfügt über europäische Rechenzentren, in denen ihre Daten normalerweise automatisch landen, wenn Sie sich aus einem EU-Land bei Zoho anmelden. Sie erkennen das daran, dass ihr Browser die Domain eu.zoho.com anzeigt.

Weitere Infos zur DSGVO gibt es hier.

Arrow Up

Ja! Zoho CRM bietet allen, denen die Einschränkungen bei Formularen, E-Mail-Benachrichtigungen und benutzerdefinierten Feldern nichts ausmachen, einen Freemium-Tarif. Das Gute: Der Tarif gilt für bis zu 3 Benutzer.

Arrow Up
robert brandl
Dieser Testbericht wurde von Robert Brandl geschrieben. Er arbeitet schon seit langen Jahren im E-Mail Marketing, zuerst für größere Konzerne, inzwischen hilft er vor allem kleinen Unternehmen und Mittelständlern bei der Wahl einer passenden Newsletter- oder CRM-Software.