Logo
1

Autoresponder: Was ist das beste Werkzeug für automatisierte E-Mails?

Author

23 Jan. 2019

Robert Brandl

Die besten autoresponder tools

Heutzutage ist es fast unmöglich, erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagnen ohne die Hilfe von Autorespondern durchzuführen.

Warum?

Weil Autoresponder die vielleicht kostengünstigste, einfachste und effektivste Möglichkeit sind, aus Ihren Abonnenten Kunden zu machen.

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Sie leiten eine Unternehmensberatung. Ein Besucher kommt auf Ihre Website und registriert sich, um ein kostenloses eBook herunterzuladen. Sie stellen ihm einen Link zum Herunterladen des eBooks zur Verfügung – aber werden Sie es wirklich dabei belassen?

Natürlich nicht!

Denn es ist eine einmalige Gelegenheit, die Beziehung zu jemandem zu pflegen und auszubauen, der ein potenzielles Interesse an Ihren Dienstleistungen bekundet hat. Warum sollten Sie sich das entgehen lassen?

Wahrscheinlich werden Sie jetzt aber nicht zum Telefon greifen und ihn anrufen. Das wäre nicht nur ein bisschen komisch – schließlich haben Sie auch gar keine Zeit dafür.

Und nun kommt der Autoresponder ins Spiel.

image1

Autoresponder sind eine Sequenz automatisierter E-Mails, die auf der Grundlage eines Trigger-Ereignisses an einen Abonnenten gesendet werden. Dieses Ereignis kann ein Download oder eine Anmeldung sein (wie im obigen Beispiel), ein bestimmtes Datum (z. B. Geburtstag oder Jahrestag) oder eine andere Aktion des Abonnenten (z. B. E-Mail-Klick, Webbesuch, Produktkauf oder sogar ein abgebrochener Kauf im Online Shop).

Autoresponder funktionieren deshalb gut, weil sie gezielt eingesetzt werden –  schließlich werden die E-Mails nur aufgrund einer relevanten Aktion oder eines Ereignisses versandt. Und nachdem Sie einen Autoresponder eingerichtet haben, sollte er theoretisch praktisch wartungsfrei laufen.

Und was wäre nun das echte i-Tüpfelchen? Wenn sie gut gemacht sind – das heißt, wenn Sie interessante und nützliche Inhalte versenden – können sie Ihnen auch helfen, Abonnenten zu Kunden zu machen.

Toll ist, dass Autoresponder nicht teuer sein müssen. Einige Newsletter-Tools bieten sie sogar kostenlos an.Und genau das werden wir Ihnen in diesem Artikel erläutern – die besten Newsletter Tools, die Sie für die Autoresponder verwenden können.

Aber zunächst einmal einige kurze Beispiele für verschiedene Autoresponder, die Sie einsetzen könnten.

Wie nutze ich einen Autoresponder für mein E-Mail-Marketing?

image7

Eine Autoresponder-Begrüßungsmail von Wix.com

Das eBook ist nur ein Beispiel dafür, wie Sie einen Autoresponder verwenden können. Es gibt viele weitere Möglichkeiten, wie Sie ihn in Ihre E-Mail-Kommunikation einbinden können:

  • Wenn jemand Ihren Newsletter abonniert, könnten Sie eine einzige Begrüßungsmail versenden, in der Sie sich vorstellen und mitteilen, wie oft E-Mails versandt werden sollen und um welche Art von Inhalten es gehen wird.
  • Wenn sich ein Abonnent für eine kostenlose Testversion Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung anmeldet, könnten Sie ihm einen Autoresponder-„Willkommensgruß“ mit Tipps zum Einstieg und Informationen über die verschiedenen verfügbaren Funktionen zusenden.
  • Wenn Sie die Geburtstage Ihrer Abonnenten in der Datenbank haben, könnten Sie zum Geburtstag einen Autoresponder mit einem speziellen Angebot oder Rabatt versenden.
  • Wenn jemand in einem Ihrer vorherigen Newsletter auf einen bestimmten Link klickt, könnten Sie ihm eine Autoresponder-Serie mit Inhalten zu diesem speziellen Thema schicken.
  • Wenn Sie einen Online-Shop haben, könnten Sie Benutzern, die ihren Kauf abgebrochen haben, einen Aktionscode zukommen lassen, um sie zum Kauf anzuregen.
  • Wenn ein Kunde ein Produkt online kauft, könnten Sie einen Autoresponder mit zusätzlichen Informationen zur Pflege des Produkts versenden.
  • Wenn das Abonnement eines Kunden ausläuft, könnten Sie ihm ein paar Wochen vorher eine Autoresponder-Mail schicken, um ihn an die Verlängerung zu erinnern.

Und es gibt noch viele weitere Anwendungsbeispiele…

Hoffentlich hat Sie dies auf einige Ideen gebracht!

Sind Sie bereit, Ihren Autoresponder einzurichten – vielleicht sogar kostenlos? Dann sehen Sie sich unsere nachfolgende Liste der besten Tools an.

Die besten Autoresponder-Tools

Hier ist unsere Übersicht über die beste Newsletter-Software für Autoresponder. Ausführlichere Testberichte stehen unter der Tabelle zur Verfügung.

Erwähnenswert ist, dass die meisten dieser Tools Autoresponder als Teil einer umfassenderen Lösung zur Marketing-Automatisierung anbieten. Um auf die modernsten Automatisierungen zugreifen zu können (z. B. komplexe Workflows, Verschieben von Abonnenten von einer Kampagne zur anderen), müssen Sie normalerweise auf einen kostenpflichtigen Tarif upgraden.

PROVIDER TARIF DEUTSCH? DETAILS
CleverReach Bezahltarif notwendig (ab  15€ mtl. für 500 Kontakte) Ja Solides System: erlaubt neben klassischen Autoresponder auch Follow-Up E-Mails und Tag-basierte Kampagnen. (Testbericht)
Rapidmail Bezahltarif ab 9€ mtl. für 500 Kontakte Ja Einfaches, aber effektives Autoresponder-System auf Deutsch. (Testbericht)
GetResponse Bezahltarif ab 13€ mtl. für 1000 Kontakte Ja Automatisierungssystem für Profis, das nicht nur Tag-basierte und Follow-up-E-Mails beherrscht, sondern auch Web-Events tracken kann. (Testbericht)
SendInBlue 9000 kostenlose E-Mails pro Monat (Tageslimit 300). Sie dürfen jederzeit maximal 2000 Abonnenten in Ihren automatisierten Kampagnen haben. Ja In diesem Tarif wird eine gute Auswahl an modernen Autorespondern geboten, einschließlich Begrüßung, Jubiläum, Seitenaufrufe und E-Commerce (wie Produktkauf oder Kaufabbruch). (Testbericht)
Benchmark 14.000 E-Mails pro Monat für bis zu 2000 Abonnenten. Ja Einfache Autoresponder – Begrüßungs-, Geburtstags-, Jubiläums- und datumsbasierte Erinnerungs-Mails. Komplexere Automatisierungen stehen in den Bezahltarifen zur Verfügung. (Testbericht)
MailerLite Unbegrenzte E-Mails für bis zu 1000 Abonnenten. Nein Einfache Autoresponder, wie etwa abonnementsbezogene E-Mails (z. B. Begrüßungsmails, oder datumsbasierte E-Mails. Als Bonus können Sie auch Trigger-basierte Autoresponder senden. (Testbericht)
MailChimp 12.000 E-Mails pro Monat (Tageslimit von 2000) für bis zu 2000 Abonnenten. Nein MailChimps Autoresponder enthalten grundlegende Autoresponder (Begrüßung, datumsbasiert, RSS usw.) sowie erweiterte Optionen (z. B. E-Commerce, tagbasiert). Leider ist der Editor nicht sehr benutzerfreundlich. (Testbericht)

Wir fangen zunächst mit fünf E-Mail Marketing Tools an, die über eine deutsche Oberfläche verfügen. Danach zeigen wir Ihnen auch noch ein paar internationale Anbieter, die Sie auf Englisch nutzen können. Der Vorteil bei den internationalen Anbietern sind die zum Teil kostenlosen Tarife!

CleverReach

image9

Mit über 200.000 Kunden weltweit genießt der deutsche Anbieter CleverReach großes Vertrauen bei vielen Anwendern. Und natürlich stehen hier auch Autoresponder zur Verfügung.

Diese kann man an zwei verschiedenen Stellen erstellen. Entweder über das klassische “Autoresponder”-Menü oder über “Automation THEA”. Sinnvoller ist es THEA zu nutzen, da hier viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen.

Was uns gefällt: nicht nur kann man mit CleverReach einen einfachen Workflow erstellen, bei dem z.B. einfach im Abstand von ein paar Tagen automatisch E-Mails versendet werden. Es gibt zudem auch Follow-Up- und Tag-basierte Kampagnen. Innerhalb der Kampagnen können Sie sogar A/B-Tests durchführen!

Was verbessert werden könnte:  CleverReach ist leider nicht die günstigste Lösung: 1000 Empfänger schlagen beispielsweise mit 20€ pro Monat zu Buche (inkl. unbegrenzten E-Mails). Auch können aktuell noch keine Web-Events in den Automatisierungen berücksichtigt werden.

CleverReach kostenlos ausprobieren

rapidmail

image8

rapidmail ist ein weiterer deutscher Anbieter, der aus aus Freiburg kommt. Laut eigener Aussage nutzen 80.000 Kunden den Dienst aktuell. Darunter sind vermutlich auch einige, die ihre E-Mail Kampagnen mithilfe des Autoresponder-Systems automatisieren.

Die Autoresponder von rapidmail teilen sich in drei Optionen auf: Willkommens-Mailing, jährliches Event-Mailing und einmaliges Event-Mailing.

Was uns gefällt: die Autoresponder sind zwar recht simpel, aber durchaus effektiv, da man seine Autoresponder schnell aufgesetzt hat. Ihnen muss natürlich klar sein, dass man hier nicht die komplette E-Mail Automatisierungs-Klaviatur bekommt. Positiv lassen sich bei rapidmail zudem noch die konstant guten Ergebnisse in der E-Mail Zustellbarkeit erwähnen.

Was verbessert werden sollte: die Benutzeroberfläche. Während die rapidmail Website designmäßig toll daher kommt, ist das Interface zwar aufgeräumt, könnte aber einen neuen Anstrich vertragen.

Preislich steigt man bei rapidmail relativ günstig ein. Wer die E-Mail Flatrate bucht, zahlt für 1000 Empfänger [rm-de-1000]€ pro Monat bei unbegrenzten E-Mails.

rapidmail kostenlos testen

GetResponse

image10

Dieser international agierende Anbieter aus Polen ist international ein echtes Schwergewicht. 350.000 Kunden nutzen das Tool, welches in über 20 unterschiedlichen Sprachen verfügbar ist, darunter natürlich auch Deutsch.

Wie bei CleverReach gibt es auch bei GetResponse das alte Autoresponder-Menü und einen neuen Automatisierungsbereich. Und auch hier ist es die bessere Wahl direkt den Workflow-Editor zu nutzen. Denn damit kann man viel, viel mehr machen als nur Autoresponder.

Was uns gefällt: Sie können reaktionsbezogene E-Mails versenden, die auf z.B. bei einer Öffnung oder Klick in einem anderen Mailing versendet werden. Was GetResponse besonders macht, ist die Möglichkeit Ereignisse, die sich auf Ihrer Website abspielen, in die Automatisierungen mit einzubeziehen (ab Tarifstufe PRO). Zudem gibt es ein CRM.

Was verbessert werden sollte: Verbesserungswürdig fanden wir die Zustellbarkeit, die in unseren Tests Verbesserungspotential hatte.

Preislich fängt man hier im Email-Tarif ab 13€ pro Monat für 1000 Kontakte an.

GetResponse kostenlos testen

SendInBlue

image4

Dieser E-Mail-Provider umfasst im kostenlosen Tarif einige moderne Autoresponder, auch solche, die durch Web-Ereignisse, Käufe und abgebrochene Käufe ausgelöst werden. Wenn Sie SMS-Guthaben kaufen, können Sie im Rahmen Ihrer Autoresponder-Kampagnen sogar Textnachrichten versenden.

Was uns gefällt: SendInBlues Autoresponder-Optionen (und Automatisierungen im Allgemeinen) sind erstklassig – was erstaunlich ist, da sie extrem preiswert sind. Bearbeitet werden sie in einem intuitiven visuellen Editor und Sie können Ihre Kampagnen vor dem Start sogar testen.

Was verbessert werden sollte: Im kostenlosen Tarif gibt es eine tägliche Obergrenze von 300 E-Mails, was für Leute mit umfangreicheren Listen problematisch sein könnte. SendInBlue gibt ein Limit von 2000 Kontakten in jeder automatisierten/Autoresponder-Kampagne und zu jeder Zeit vor. Wir hatten bei SendInBlue auch einige Probleme mit der Zustellbarkeit.

SendInBlue kostenlos testen

Benchmark

image3

Die saubere Benutzeroberfläche von Benchmark schont die Augen und ist zudem ein äußerst einfach zu bedienendes Tool. Mit dem Gratistarif können Sie einfache Autoresponder (sie nennen dies „Automation Lite“), Formulare, Umfragen und Berichte verwenden. Erweiterte Automatisierungen sind jedoch nur verfügbar, wenn Sie ein Upgrade vornehmen.

Was uns gefällt: Für diesen Anbieter ist das Design am wichtigsten. Die E-Mail-Vorlagen sind erstaunlich, und die Bearbeitung von E-Mails absolut einfach und unkompliziert.

Was verbessert werden sollte: Leider gilt diese Benutzerfreundlichkeit nicht für den Autoresponder-Editor. Sie können sich Autoresponder, die sich in einem Workflow befinden nicht ansehen, und sie sind nicht sehr flexibel (zum Beispiel können Sie keine Autoresponder nach mehr als einer Stunde versenden, und Sie können keine Sendezeiträume festlegen). In der Vergangenheit hat Benchmark auch bei unseren Zustellbarkeitstests nicht so gut abgeschnitten.

Benchmark kostenlos testen

Sehen wir uns nun ein paar internationale Anbieter an, die zwar keine deutsche Sprachunterstützung bieten, dafür aber Englisch.

MailerLite

image5

MailerLite kommt aus Litauen und zählt nach eigenen Angaben über eine halbe Million Kunden. Das wird viel mit dem sehr attraktiven kostenlosen Tarif zu tun haben.

Und das aus gutem Grund, denn dieses einfache Newsletter-Tool ist kinderleicht zu bedienen und enthält sehr viele praktische Funktionen wie Landing Pages, Formulare und natürlich Autoresponder. Der Gratistarif umfasst den Zugang zu den meisten Funktionen (und auch unbegrenzte E-Mails!).

Was uns gefällt: Die Benutzerfreundlichkeit von MailerLite macht es zu einem idealen Werkzeug für den Einstieg in die Arbeit mit Autorespondern. Selbst Anfänger können die Einstellung von E-Mails und Kampagnen ziemlich schnell bewältigen. Und es ist toll, dass man die meisten Funktionen vollkommen kostenlos nutzen kann (sofern man weniger als 1000 Abonnenten hat). Wenn Sie ein Upgrade benötigen, gehört er mit zu den preiswertesten Anbietern auf dem Markt. Also eine tolle Möglichkeit, kostengünstige Autoresponder einzurichten!

Was verbessert werden sollte: Die vollständige Bandbreite an Templates ist nur in den Bezahltarifen verfügbar. Mailerlite bietet aktuelle keine Spam- oder Designtests. Und es ist schade, dass es keine deutschsprachige Benutzeroberfläche gibt.

MailerLite kostenlos testen

MailChimp

image6

MailChimp schafft es ebenfalls in unsere Liste der Top-Tools, die einen kostenlosen Autoresponder anbieten, auch wenn man hier auch keine deutsche Oberfläche vorfindet. Die Autoresponder sind auch ordentlich, mit Optionen zur Einrichtung automatisierter E-Commerce-, RSS- und Tag-basierter Kampagnen.

Was uns gefällt: 12.000 E-Mails pro Monat für bis zu 2000 Kontakte sind nicht schlecht. Außerdem gehen die Autoresponder über die grundlegenden Begrüßungs- und Jubiläums-Mails hinaus und beinhalten erweiterte Kampagnen wie Kaufabbrüche und Retargeting-Mails. Dies sind tolle Neuigkeiten für Sie, wenn Sie einen Online-Shop haben.

Was verbessert werden sollte: Für ein Tool dieser Größe ist es überraschend, dass MailChimp keinen visuellen Workflow-Editor für Autoresponder hat, wodurch die Verwaltung etwas chaotisch werden kann. Wir haben auch festgestellt, dass ihre E-Mails oft im Gmail-Werbeordner und nicht im Haupteingang landen. Wenn Sie einen Bezahltarif brauchen, wird es bei MailChimp ziemlich teuer.

MailChimp kostenlos testen

Tools zur Einrichtung eines Autoresponders: Fazit

So, das war's! Sie haben nun einen Überblick über einige solide E-Mail-Marketing-Tools für die Durchführung von Autoresponder-Kampagnen.

Welches ist nun für Sie am besten geeignet? Dies hängt wirklich von der Art der Autoresponder ab, von denen Ihre Kunden (und Ihr Unternehmen/Ihre Website) profitieren würden.

Wenn Sie lediglich ganz einfache Autoresponder für kleines Geld versenden möchten und eine deutsche Benutzeroberfläche bevorzugen, dann sollten Sie sich Rapidmail näher ansehen.

Kostenlose Anbieter stehen mit Mailerlite und Mailchimp zwei sehr gute Optionen bereit, dort müssten Sie aber dem Englischen mächtig sein.

Falls Sie an ausgefeilten Automatisierungen mit Workflow-Darstellungen und Tag-basierten Kampagnen interessiert sind, dann wären CleverReach und GetResponse sehr interessante Anbieter.

Wählen Sie also eine aus, von der Sie denken, dass sie für Sie geeignet ist, und versuchen Sie es einmal. Danach dürfen Sie uns Ihre Erfahrungen gerne in den Kommentaren unten mitteilen!

Ihre Fragen beantworten wir natürlich auch gerne unten in den Kommentaren.