Logo
1

Die 10 besten kostenlosen Landing Page-Baukästen

Author

12 Febr. 2019

Inka Wibowo

landing page baukästen

Vor langer Zeit, als ich in London lebte und für eine schnell wachsende Marketingagentur arbeitete, war ich für die digitalen Projekte einiger ziemlich bekannten Kunden zuständig.

Eine der häufigen Projektanfragen betrafen Landing Pages. Meine Kunden führten regelmäßig teure E-Mail-Marketing-Kampagnen durch und benötigten logischerweise Landeseiten, auf die sie potenzielle Kunden leiteten.

Wie bei den meisten Kundenanfragen in einer Agentur mussten auch sie fast immer dringend erledigt werden. Erstaunlicherweise waren die Kunden bereit, Tausende Euro dafür auszugeben.

Ich will damit nicht sagen, dass dieser Betrag nicht gerechtfertigt ist. Gute Landeseiten erfordern oft umfangreiche Überlegungen und ein kompetentes Team von Designern, Entwicklern und Projektmanagern.

Das ist in Ordnung, wenn Ihr Unternehmen eine gut bekannte Marke mit einem entsprechenden Budget ist.

Wenn Sie aber ein kleines bis mittleres Unternehmen sind und ebenfalls eine Landing Page brauchen, ist dies aber kaum realistisch.

Glücklicherweise haben sich die Dinge in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Dank Online-Tools wie E-Mail-Marketing-Software und Homepage-Baukästen ist es nun möglich, Landeseiten auch bei äußerst knappen Budgets zu erstellen.

Oder, wie wir in diesem Beitrag sehen werden, sogar völlig kostenlos.

Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, welche kostenlosen Landing Page-Tools Ihnen hierfür zur Verfügung stehen – und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Tools haben.

Landing Pages: welche Funktionen sind wichtig?

Hier ist unsere Liste der Funktionen, nach denen Sie bei kostenlosen Diensten für Landing Pages suchen sollten. Einige sind für die Lead-Generierung unerlässlich, andere hingegen sind nützlich, um Ihre Kampagnen zu optimieren:

  • Gutes Design – Die Gestaltung von Landeseiten ist tatsächlich eine Kunst für sich. Sie müssen mit Blick auf die Benutzerfreundlichkeit erstellt werden. Deshalb ist es wichtig, ein Tool auszuwählen, das einige klug gestaltete und benutzerfreundliche Templates bietet.
  • Formulare und Call to Actions – Der Hauptzweck einer Landing Page ist die Erfassung von Leads und Kunden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie mit Ihrem Tool Formulare oder ‘Call to Action’-Buttons in Ihre Landing Page einbetten können.
  • Mobilfreundlich – Eine Landing Page, die auf dem Handy angezeigt werden kann, ist ein absolutes Muss (Stichwort: ‘responsive Webdesign’). Die meisten kostenlosen Landing Page-Tools bieten dies glücklicherweise standardmäßig an.
  • Social Sharing – Das Teilen Ihrer Landing Page in sozialen Netzwerken durch die Nutzer ist eine gute Möglichkeit, die Sichtbarkeit zu erhöhen. Prüfen Sie deshalb, ob Ihr Tool das Teilen in sozialen Netzwerken ermöglicht.
  • Integration mit Ihrer E-Mail-Marketing-Software – Wenn Ihr Landing Page-Tool es ermöglicht, dass neue Leads automatisch in Ihre E-Mail-Marketing- oder Marketing-Automatisierungs-Software übertragen werden, sparen Sie sich eine Menge Zeit und Mühe.
  • Tracking – Können Sie Ihr Landing Page-Tool mit Google Analytics verbinden? Auf diese Weise erhalten Sie wertvolle Einblicke in die Performance Ihrer Seiten, die sie so verbessern können.
  • A/B-Tests – Obwohl diese Funktion in kostenlosen Angeboten kaum enthalten ist, kann sie äußerst nützlich sein, wenn Sie sehr viele Besucher auf Ihren Seiten haben und wissen möchten, wie Sie ihn optimieren können.

Welche kostenlosen Landing Page-Baukästen gibt es?

MailerLite

MailerLite free landing page

Der Einsatz von E-Mail-Marketing-Software zum Aufbau Ihrer Landing Pages hat einen großen Vorteil. Denn es ist definitiv einfacher, all seine Kontakte, Landeseiten und E-Mail-Kampagnen am gleichen Ort zu haben.

MailerLite ist ein E-Mail-Marketing-Tool, das wir wegen seiner Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit schätzen. Erfreulicherweise verfügt es über einen Gratistarif, der eine unbegrenzte Anzahl von Landing Pages und bis zu 1.000 Abonnenten umfasst. Schade nur, dass es keine deutsche Oberfläche gibt.

Was uns gefällt: Der Landing Page-Editor von MailerLite ist sowohl flexibel als auch einfach zu verwenden. Sie können Ihr Design anpassen, indem Sie Inhaltsblöcke per Drag & Drop nach Belieben verschieben. Formularfelder können einfach bearbeitet werden, und die Anmeldungen gehen direkt in die von Ihnen ausgewählte Liste. Social Sharing-Buttons sind ebenso enthalten wie Optionen zum Bearbeiten von SEO-Einstellungen. Außerdem können Sie einige nützliche Automatisierungen für neue Kontakte erstellen wie etwa Willkommens- und Drip-Mail-Kampagnen.

Was verbessert werden sollte: Lustigerweise erhalten Sie im kostenlosen MailerLite-Tarif mehr Vorlagen für Landing Pages als für E-Mails. Es sind keine E-Mail-Templates enthalten, sodass Sie Ihre eigenen erstellen müssen (obwohl dies mit dem visuellen Editor bequem möglich ist). Sie erhalten auch eine generische Domain, um Ihre Seite zu hosten (www.subscribepage.com/ihreseite). Das ist bei Gratistarifen allerdings nicht ungewöhnlich ist.

Für wen ist es geeignet? Sowohl für Anfänger als auch erfahrene Marketer. MailerLite bietet eines der besten kostenlosen Landing Page-Tools mit schönen Templates, viel Flexibilität und einigen ziemlich praktischen Möglichkeiten zur Verwaltung von Automatisierungen. Die erweiterten Formularoptionen sind besonders für DSGVO-bewusste Unternehmen nützlich, die europäische Kunden bedienen.

MailerLite kostenlos testen

MailChimp

MailChimp free landing page

Es mag Sie überraschen (oder auch nicht), dass Sie mit der weltweit beliebtesten E-Mail-Marketing-Software auch Landeseiten erstellen können. Diese stehen in MailChimps „Free Forever“-Tarif zur Verfügung, mit dem Sie 12.000 E-Mails pro Monat an bis zu 2.000 Abonnenten versenden können.

Was uns gefällt: So wie MailerLite ist auch der Landing Page-Editor von MailChimp einfach zu bedienen und enthält viele Anpassungsmöglichkeiten. Sie können das Tracking für Facebook Pixel, Google Analytics oder MailChimps eigenes Tracking hinzufügen. Sie können auch Automatisierungen auslösen, obwohl der Automatisierungseditor nicht gerade der benutzerfreundlichste ist.

Was verbessert werden sollte: Ihnen stehen nur fünf Vorlagen zur Auswahl, die allerdings nicht schlecht sind. Sie können auch Ihre Bestätigungsseite nicht anpassen, und es gibt weniger Möglichkeiten zum Bearbeiten von Formulareinstellungen als bei MailerLite. Standardmäßig befindet sich Ihre URL auf einer MailChimp-Domain. Wenn Sie Ihre eigene URL haben wollen, müssen Sie 99 $/Jahr bezahlen. Eine deutsche Version ist auch hier leider nicht verfügbar.

Für wen ist es geeignet? Wenn Sie einen E-Mail-Marketing-Service mit integriertem Landing Page-Baukasten möchten, aber die Begrenzung von 1.000 Abonnenten von MailerLite als etwas restriktiv empfinden, könnte MailChimp die bessere Wahl sein.

Omnisend

Omnisend free landing page

Er ist vielleicht nicht ganz so bekannt wie MailChimp, aber dieser auf E-Commerce ausgerichtete E-Mail-Marketing-Anbieter umfasst auch einen Landing Page-Baukasten. Und mit dem kostenlosen Tarif, der bis zu drei Landeseiten, 15.000 E-Mails pro Monat und eine unbegrenzte Zahl von Abonnenten zulässt, verdient sich Omnisend definitiv einen Platz auf dieser Liste.

Was uns gefällt: Ich muss sagen, dass die Landing Pages von Omnisend mit minimalistischen und modernen Designs sehr gut aussehen. Aber sie sind recht simpel und nicht ideal, wenn man viele Inhalte einfügen will (was man, um ehrlich zu sein, auf einer auf Konversion ausgerichteten Landing Page aber ohnehin nicht tun sollte). Sie haben die Möglichkeit, Bestätigungs- und Fehlermeldungen zu bearbeiten und DSGVO-Felder hinzuzufügen.

Was verbessert werden sollte: Sie können das Design und Layout mit Ausnahme des Hintergrunds nicht wirklich anpassen. Sie können auch keine zusätzlichen Formularfelder hinzufügen (nur die E-Mail-Adresse ist verfügbar). Im Gratistarif sind keine Automatisierungen enthalten. Und es gibt einen Grund, der gegen die Verwendung von Omnisend spricht: um Ihre Zielseite zu veröffentlichen, müssen Sie Ihr Konto nämlich mit einem Online-Shop verbinden und sich für eine 14-tägige Testversion anmelden (erst danach können Sie zu einem kostenlosen Tarif wechseln).

Für wen ist es geeignet? Ich würde Omnisend nicht ausschließlich als Landing Page-Baukasten verwenden. Stattdessen würde ich es nur Online-Shop-Besitzern empfehlen, die von E-Mail-Funktionen wie Rabattcodes und Verkaufsberichten profitieren möchten (die im Gratistarif enthalten sind). Allerdings ist der Gratistarif mit seinen höchstens drei Seiten ziemlich beschränkt. Irgendwann muss man wahrscheinlich ein Upgrade auf einen kostenpflichtigen Tarif in Betracht ziehen.

Omnisend kostenlos testen

Wix

Wix free landing page

Wix ist wegen seines cleveren Homepage-Baukastens bekannt, aber auch hervorragend geeignet, um One-Pager Websites zu erstellen. Zu den umfangreichen, modern aussehenden Website-Vorlagen gehört eine Auswahl von rund 30 Landing Page-Designs, die allesamt vollständig bearbeitet werden können und kostenlos erhältlich sind (sofern Sie damit einverstanden sind, für Ihre URL eine Domain von Wix zu verwenden und einen Werbebanner von Wix auf Ihrer Seite zu haben).

Was uns gefällt: Wenn Sie auf volle Designflexibilität aus sind, wird Wix Sie nicht enttäuschen. So haben Sie ziemlich freie Hand, um Elemente nach Belieben zu platzieren, und Ihnen stehen viele Contentarten zur Auswahl (Galerien, Videos, Testimonials, Karten usw.). Beiträge werden in Ihrer Kontaktliste in Wix gespeichert, und Sie können automatisierte E-Mails (z. B. Dank- oder Begrüßungs-E-Mails) aus dem Tool heraus über Wix E-Mail-Marketing versenden. Es gibt sogar Apps von Drittanbietern, die Sie hinzufügen können, damit Kontakte direkt in Ihr E-Mail-Marketing-Tool gelangen (z. B. MailChimp, Constant Contact, AWeber). Auch nicht unwichtig: Wix bietet (trotz seines Namens) auch eine deutsche Sprachversion an.

Was verbessert werden sollte: Wix ist größtenteils ziemlich einfach zu bedienen, obwohl der Editor auf den ersten Blick etwas unübersichtlich erscheinen kann. Um Ihre eigene Domain zu nutzen, müssen Sie auf einen kostenpflichtigen Tarif upgraden. Leider ist die Werbung auf der Seite deutlich sichtbar, da sie sich ganz oben befindet. Außerdem unterstützt das Wix E-Mail Marketing Tool leider kein Doppel-Opt-in, was für den Einsatz in Deutschland natürlich problematisch sein kann.

Für wen ist es geeignet? Wix ist eine solide Allround-Lösung für Landeseiten, aber ich würde es besonders designorientierten Vermarktern empfehlen, die professionell aussehende Seiten und ein hohes Maß an Kontrolle wünschen.

Wix kostenlos testen

Jimdo

image5

Das Hamburger Unternehmen Jimdo ist in Deutschland gut bekannt. Auch hier gibt es eine kostenlose Version, die werbefinanziert ist. Zum Glück sieht man die Werbung erst, wenn man ganz nach unten scrollt.

Es gelten die üblichen Einschränkungen bei kostenlosen Tarifen. Die Domain hat den Aufbau deineseite.jimdofree.com, man kann aber natürlich auch in einen Bezahltarif wechseln, wo man dann auch eine richtige Domain nutzen kann.

E-Mail Marketing bietet Jimdo selbst nicht an, man kann aber externe Registrierungsformulare auf der Seite integrieren. Dazu kopiert man einfach einen Codeschnipsel in einen HTML-Block.

Was uns gefällt: Bei Jimdo ist der Editor wie auch Support komplett auf Deutsch verfügbar. Man hat normalerweise schnell verstanden wie Jimdo funktioniert, da alles recht einfach gehalten ist. Im Vergleich zu Wix reagiert der Editor schön flott. Alle Templates sind übrigens responsive, wodurch sie immer gut dargestellt werden, auch auf mobilen Endgeräten.

Was verbessert werden sollte: die Designs sind nicht unbedingt für den Zweck einer Landing Page gestaltet worden. Dazu kommt, dass Jimdo leider nicht so wahnsinnig flexibel ist, was strukturelle Änderungen am Template angeht.

Für wen ist es geeignet? Jimdo ist ein wirklich einfacher Weg kleine Landeseiten mit Registrierungsmöglichkeit zu erstellen. Der werbefreie Pro Tarif ist auch für kleine Budgets recht erschwinglich.

Jimdo kostenlos testen

Weebly

Weebly free landing page

Weebly ist ein weiterer Homepage-Baukasten, der oft mit Jimdo verglichen wird. Er ist dafür bekannt, einer der am einfachsten zu bedienenden Homepage-Baukästen zu sein. Obwohl keine speziellen Landing Page-Templates angeboten werden, kann sich die Auswahl schon sehen lassen. Und ebenso wie bei Wix können die Websites kostenlos veröffentlicht werden, solange Sie die Domain des Unternehmens nutzen und keine Probleme mit der Weebly-Werbung haben.

Was uns gefällt: Sie erhalten eine angemessene Flexibilität bei der Gestaltung Ihrer Website und die Möglichkeit, Multimedia, Formulare und andere Inhalte hinzuzufügen. Sie können auch Apps hinzufügen, mit denen Sie externe E-Mail-Marketing-Tools integrieren können. Außerdem ist Weebly in puncto Benutzerfreundlichkeit unschlagbar – es hat eine viel sanftere Lernkurve als Wix. Und auch hier gibt es eine deutsche Oberfläche.

Was verbessert werden sollte: Obwohl die Templates gut aussehen, bleibt das Angebot überschaubar. Es gibt keine eigenen Optionen für Folgeautomatisierungen, und die Websitestatistiken sind nur verfügbar, wenn Sie sich für ein Upgrade entscheiden. Wenn Sie Ihre eigene Domain nutzen möchten, müssen Sie in einen Bezahltarif wechseln.

Für wen ist es geeignet? Wenn Sie einen flexiblen Homepage-Baukasten für Ihre Landeseiten nutzen möchten, der zudem super einfach zu bedienen ist, dann ist Weebly für Sie eine sehr gute Wahl.

Weebly kostenlos testen

Ucraft

Ucraft free landing page

Der Homepage-Baukasten Ucraft bietet einige sehr elegante und innovative Landing Page-Designs. Dass Leute wie Pharrell Williams und Ice Cube auf ihrer Homepage zu sehen sind, ist nicht die schlechteste Referenz. Mit dem Gratistarif von Ucraft können Sie eine Website mit einer kleinen Werbeanzeige erstellen. Erstaunlicherweise können Sie damit kostenlos Ihre eigene Domain verbinden.

Was uns gefällt: Der Drag-and-Drop-Editor ist relativ einfach zu bedienen und ermöglicht Ihnen, grundlegende Elemente wie Bilder, Galerien, Buttons und Videos hinzuzufügen. Es ist möglich, Formulare mit MailChimp, Google Sheets und Intercom zu integrieren. Dazu kommt, dass man bei keinem anderen Landing Page-Baukasten, den wir getestet haben, kostenlos eine eigene Domain verwenden kann.

Was verbessert werden sollte: Im kostenlosen Tarif können Sie nur bestimmte Inhaltselemente per Drag & Drop auf Ihre Seite ziehen (wenn Sie zum Beispiel ein Formular verwenden möchten, wählen Sie unbedingt ein Template, das bereits eins enthält).

Für wen ist es geeignet? Mit ihren peppigen Designs ist Ucraft wahrscheinlich eher für Endverbraucher geeignet und nicht unbedingt für Geschäftskunden. Die Templates sind ideal für Markeneinführungen, Events, App-Downloads und das Wecken von Interesse an neuen Produkten. Und wenn Sie Ihre eigene Domain kostenlos nutzen wollen, ist Ucraft die einzige Möglichkeit!

Ucraft kostenlos testen

Webnode

Webnode free landing page

Webnode spielt nicht gerade in der gleichen Liga wie Wix oder Weebly, aber mit 30 Millionen registrierten Nutzern schlägt sich der Homepage-Baukasten Webnode gar nicht mal so schlecht. Webnode ist bekannt für mehrsprachige Websites und bietet keine speziellen Landing Page-Templates an. Jedes Template kann aber für ein One-Pager-Layout angepasst werden.

Was uns gefällt: Im Gratistarif wird eine ganz kleine Werbung eingeblendet und Webnodes Website-Vorlagen gehören mit zu den schöneren. Sie können auch die SEO-Einstellungen ändern. Darüber hinaus ist es möglich, mehrsprachige Seiten zu erstellen, wobei Sie sich jedoch für einen Bezahltarif entscheiden müssen. Und sowohl der Editor als auch der Support stehen auf Deutsch zur Verfügung.

Was verbessert werden sollte: Webnode ist ein einfacher Homepage-Baukasten, dem einige der moderneren Anpassungsmöglichkeiten fehlen, die von anderen Tools angeboten werden. So sind beispielsweise die Formularoptionen begrenzt. Während Anmelde-, Reservierungs- und Bestellformulare hinzugefügt werden können, scheint etwas so grundlegendes wie ein Kontaktformular nicht Teil der Features zu sein.

Für wen ist es geeignet? Eine etwas knifflige Frage, denn der Homepage-Baukasten von Webnode ist nicht gerade der leistungsfähigste oder fortschrittlichste. Es ist jedoch eine solide Möglichkeit für diejenigen, die Landeseiten in mehreren Sprachen erstellen möchten. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie für diese Funktion etwa 10€ pro Monat bezahlen müssen.

Webnode kostenlos testen

ONTRApages

Ontraport free landing page

ONTRAPORT ist ein leistungsstarker E-Mail-Marketing-Service, der für seine Marketing-Automatisierung und sein CRM bekannt ist. Er bietet ONTRApages als eigenständiges Produkt an, das kostenlos erhältlich ist und sich vom integrierten Landing Page-Baukasten von ONTRAPORT unterscheidet. Angeboten werden bis zu 10 Landeseiten mit einer Begrenzung auf 2.500 monatliche Besucher.

Was uns gefällt: Es steht eine ganze Reihe von Vorlagen zur Auswahl, und Sie können Ihre Seite auch komplett neu erstellen. Dank des auf Blöcken beruhenden Ansatzes verfügen Sie beim Design über ein hohes Maß an Flexibilität. Die Formularfelder sind editierbar und vom Tool werden auch Besucher- und Konversionsstatistiken angezeigt.

Was verbessert werden sollte: Die Benutzeroberfläche und die Designs sehen etwas veraltet aus. Der Editor kann auch ein wenig umständlich und verwirrend sein. In der kostenlosen Version ist es nicht möglich, Ihre Landing Pages mit einem externen E-Mail-Marketing- oder CRM-Tool zu integrieren. Stattdessen werden die Leads an Ihre E-Mail-Adresse gesendet.

Für wen ist es geeignet? Grundlegend Neues wird nicht geboten. Aber wenn Sie nicht mit sehr hohem Traffic rechnen und Ihnen die manuelle Lead-Verwaltung nichts ausmacht, ist ONTRApages durchaus als eigenständiger Landing Page-Baukasten geeignet.

ONTRApages kostenlos testen

Carrd

Carrd free landing page

Hier ist eine weitere neue Plattform, die im Markt für One-Pager Websites für Aufsehen sorgt. Carrd bietet einige ansehnliche, responsive Templates für die Erstellung von Landing Pages, Profilen, Portfolios und anderen Einzelseiten. Der kostenlose Tarif ermöglicht die Erstellung von bis zu drei Websites, wobei es allerdings einen kleinen Haken gibt. Es ist nämlich nicht möglich, Formulare zu verwenden, es sei denn, Sie wechseln zu einem kostenpflichtigen Tarif! Mit Tarifen ab 9 USD pro Jahr ist es jedoch bei weitem der günstigste Landing Page-Baukasten, den wir uns angesehen haben.

Was uns gefällt: Man kann direkt in das Tool einsteigen und mit dem Aufbau seiner Landeseite beginnen, ohne sich anzumelden, so dass man ohne jegliche Verpflichtung ein Gefühl dafür bekommen kann. Ein großes Lob für die Oberfläche, die ebenso modern wie benutzerfreundlich ist. Mir gefällt auch die Auswahl an stylischen Templates im Angebot. Und die Integration mit Tools wie MailChimp, MailerLite, ConvertKit und GetResponse ermöglicht Ihnen, Ihre Abonnenten direkt zu Ihrem E-Mail-Marketing-Service zu leiten.

Was verbessert werden sollte: Die Formatierung von Text ist nicht so einfach wie in anderen Editoren, denn Sie müssen Markdown-ähnliche Codes verwenden, um Textstile zu ändern. Das Styling erfordert auch Kenntnisse in CSS, und man kann keine Schriftarten ändern. Im Allgemeinen funktioniert der Editor etwas anders als andere übliche Baukästen. Es ist nicht besonders schwierig, sich umzustellen, aber es kann etwas dauern, bis man sich daran gewöhnt. Leider gibt es keine deutsche Version.

Für wen ist es geeignet? Carrd bietet den günstigsten Tarif und ist damit auch die kostengünstigste Möglichkeit, wenn Sie Ihre eigene Domain verwenden und in Ihre E-Mail-Marketing-Software integrieren möchten. Sie sollten aber auf einige der Einschränkungen des Stylings achten, denn es ist nicht ganz so flexibel wie Wix oder Jimdo.

Carrd kostenlos testen

Kostenlose Landing Page: Welche ist die Richtige für mich?

Die Erstellung von Landing Pages ist nicht mehr so teuer wie früher. Dank der kostenlosen Tools, die wir hier aufgelistet haben, haben Sie viele Möglichkeiten, kostengünstige Landing Pages für jeden Zweck zu erstellen.

Hier eine kurze Zusammenfassung der kostenlosen Landing Page-Baukästen, die für Sie geeignet sein könnten:

  • Für Landing Pages, die Automatisierungen triggern können: MailerLite, MailChimp, Wix
  • Für eCommerce Landing Pages: MailChimp, Omnisend
  • Für Design-Flexibilität: Wix, Weebly
  • Für gute Reporting Möglichkeiten: MailChimp, ONTRApages
  • Für kostenlose/-günstige  Domains: Ucraft, Carrd, Jimdo
  • Für mehrsprachige Landing Pages (kostenpflichtig): Webnode

Haben Sie diese kostenlosen Landing Page-Baukästen ausprobiert oder möchten Sie andere vorschlagen? Wenn ja, teilen Sie uns dies bitte in Ihren Kommentaren mit!