E-mail Marketing Tools

Die 10 besten Brevo Alternativen: Newsletter Tools für alle Bedürfnisse und Budgets

Annika MüllerRoberta Phillips

By Annika & Roberta

Updates ansehen
Brevo Alternatives

Um EmailTooltester kostenlos anzubieten, nutzen wir Affiliate-Links. Kaufen Sie ein besprochenes Produkt, könnte uns eine Provision zukommen, ohne dass sich Ihr Preis ändert.

Sendinblue heißt nun Brevo – am Produkt ändert dies aber erst einmal nicht viel. Die E-Mail-Plattform hat einige Vorteile im Gepäck – dazu gehören der Gratistarif und die große Bandbreite an Multichannel-Marketingfunktionen!

Perfekt ist der französische Anbieter aber dennoch nicht. Vielleicht mangelt es Ihnen an E-Commerce-Funktionen, der Auswahl an E-Mail-Vorlagen oder sonst etwas. In diesem Fall sollten Sie sich die Brevo Alternativen anschauen – wovon es mehr als genug gibt!

Wir haben 10 der besten E-Mail-Marketinglösungen ausgewählt – darunter auch kostenlose Tools –, für den Fall, dass Brevo Ihnen nicht zusagt. Dabei haben wir uns auf unsere Expertise und unsere Erfahrungen beim Testen von E-Mail-Plattformen gestützt. Schauen wir uns die Alternativen nun gemeinsam an.

Brevo Vorteile

  • Guter Gratistarif
  • Solide Auswahl an E-Mail-Automatisierungsfunktionen
  • Multichannel-Marketingfunktionen verfügbar (z.B. SMS, WhatsApp, Web-Push-Benachrichtigungen)
  • Deutscher Support und Hosting in Deutschland (DSGVO)

Brevo Nachteile

  • Kleine Auswahl an E-Mail-Vorlagen
  • Begrenzte E-Commerce-Funktionen
  • Keine E-Commerce-Berichte
  • Kein Verkauf von digitalen Produkten
  • Tagesbasiertes Versandlimit im Gratistarif

Brevo Alternativen Video

Falls Sie es etwas eiliger haben, schauen Sie sich hier unsere Video-Zusammenfassung zu den Top 3 Brevo Alternativen an:

brevo alternativen video

Übersicht der besten Brevo Alternativen

E-Mail-Marketing-Tool Einfachheit Preis Funktionen
cleverreach

CleverReach

Vollständiger Testbericht

  • Einfach zu bedienen.
  • Sehr gute Zustellbarkeit und interessanter kostenloser Tarif.
Gratistarif verfügbar

Bezahltarife ab 15€/Monat

> Gratis testen

  • Für den deutschen Markt angepasst (deutscher Support und DSGVO-konform).

  • Bietet im Gegensatz zu Brevo kaum CRM-Funktionen.

rapidmail logo

rapidmail

Vollständiger Testbericht

  • Einfaches Newsletter-Tool mit schnellem Editor.
  • Nichts für Nutzer:innen, die sich ausgefeilte Automatisierungsoptionen wünschen.
Bezahltarife ab 15€/Monat

> Gratis-Demoversion testen

  • Hosting in Deutschland und DSGVO-konform.
  • Faire Preise und flexible Preismodelle

  • Limitierte Funktionen im Vergleich zu Brevo (z.B. kaum Automatisierungsmöglichkeiten).
  • Kein Gratistarif.

activecampaign logo

ActiveCampaign

Vollständiger Testbericht

  • Einfaches Design und anwendungsfreundliche Menüführung.
  • Einsteiger:innen brauchen etwas Zeit, um sich mit den schier endlosen Features vertraut zu machen.
Kostenpflichtige Marketing-Tarife ab 19$/Monat

> Gratis testen

  • Leistungsstarke E-Mail-Marketingautomation.

  • Im Gegensatz zu Brevo kein Gratistarif.

Opiniones sobre GetResponse

GetResponse

Vollständiger Testbericht

  • Aufgeräumtes und intuitives Interface, das sich leicht navigieren lässt.
Gratisversion verfügbar

Marketing-Tarife ab 16€/Monat

> Gratis testen

  • Vorgefertigte Templates zum Erstellen kompletter Conversion-Trichter.

  • Tarife nicht so erschwinglich wie bei Brevo.

klick-tipp

KlickTipp

Vollständiger Testbericht

  • Gut funktionierender Text- und HTML-Editor.
  • Das Interface der Software wirkt allerdings veraltet und ist stellenweise wenig intuitiv.
Bezahltarife ab 30€/Monat

> KlickTipp testen

  • Gute Autoresponder-Optionen.

  • Im Gegensatz zu Brevo bietet KlickTipp keinen Gratistarif.

Mailchimp

Mailchimp

Vollständiger Testbericht

  • Im Großen und Ganzen einfach zu bedienen, aber das Einrichten von Opt-ins ist zeitaufwendig.
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 13$/Monat

> Gratis testen

  • Auswahl an Tools für E-Mail-Marketing, Social-Media-Management und digitale Werbung.

  • Das Listenmanagement von Brevo ist jedoch anwendungsfreundlicher.

MailerLite

MailerLite

Vollständiger Testbericht

  • Intuitive Navigation und kurze Ladezeit des Interface.
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 15$/Monat

> Gratis testen

  • Fabelhafte Zustellbarkeitsrate

  • Newsletter- und Landingpage-Vorlagen sind kostenpflichtig. Diese Features sind in Brevo kostenlos.

omnisend

Omnisend

Vollständiger Testbericht (Testbericht auf Englisch)

  • Recht einfach in der Handhabung, obwohl einige Benutzer:innen von Schwierigkeiten bei der Anwendung berichten.
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 16$/Monat

> Gratis testen

  • Spezielle E-Commerce-Funktionen wie Produktempfehlungen.

  • Anders als bei Brevo lassen sich Kontakte nicht für den Empfang von E-Mails sperren (kein Blocklisting).

mailjet

Mailjet

Vollständiger Testbericht (Text auf Englisch)

  • E-Mail-Marketingkampagnen lassen sich recht einfach einrichten.
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 14€ pro Monat

> Gratis testen

  • Mehrere Anwender:innen können gleichzeitig an derselben E-Mail arbeiten.

  • Der Gratistarif von Mailjet hat weniger zu bieten als der von Brevo.

Opiniones sobre Benchmark

Benchmark Email

Vollständiger Testbericht

  • Minimalistisches und einfach zu bedienendes Interface.
Gratisversion verfügbar

Bezahltarife ab 9.99$/Monat

> Gratis testen

  • KI-gestützte Erstellung von Inhalten.

  • Schlechtere Zustellbarkeit als bei Brevo.

Die besten Brevo Alternativen

Wir haben umfangreiche Tests durchgeführt und die folgenden E-Mail-Dienste als beste Alternativen zu Brevo ermittelt. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren! 🙂

  1. CleverReach
  2. rapidmail
  3. ActiveCampaign
  4. GetResponse
  5. KlickTipp
  6. Mailchimp
  7. MailerLite
  8. Omnisend
  9. Mailjet
  10. Benchmark Email

1. CleverReach

Bei CleverReach handelt es sich um ein Newsletter-Tool „Made in Germany“, in Oldenburg, um genau zu sein.

Weltweit vertrauen rund 250.000 Kund:innen auf die Funktionen von CleverReach, was bereits auf die gute Qualität des Tools schließen lassen könnte. Es gibt aber natürlich auch konkrete Gründe, warum CleverReach eines der besten Tools am deutschen Markt ist.

Der Anbieter besticht mit einem benutzerfreundlichen Tool, ausgefeilten Marketing-Automationen (wie z.B. die Workflow-Ansicht), Segmentierungs- und Reporting-Optionen sowie wettbewerbsfähigen Flatrate-Tarifen.

Da CleverReach ein deutsches Tool ist und seine Daten in Deutschland hostet, brauchen Sie sich um DSGVO-Probleme keine Sorgen zu machen.

CleverReach ist außerdem eine gute Wahl für Vielversender. Sie zahlen nur für die Anzahl der Abonnent:innen und können an diese Kontakte anschließend unbegrenzt viele E-Mails versenden. Im Gratistarif sind 250 Abonnent:innen inklusive, danach gehen die Preise bei 15€/Monat los.

Auch die Zustellbarkeit von CleverReach kann sich sehen lassen. In unserem Zustellbarkeitstest landet CleverReach regelmäßig auf den vorderen Rängen.

cleverreach video testbericht

Wo CleverReach Brevo schlägt:

Sowohl bei CleverReach als auch bei Brevo handelt es sich um (verhältnismäßig) einfach zu bedienende Newsletter-Tools. CleverReachs Design wirkt unterm Strich aber ein wenig aufgeräumter, womit man sich etwas schneller zurechtfindet als bei Brevo.

Auch im Bereich Zustellbarkeit setzt sich CleverReach durch. In unseren letzten drei Zustellbarkeitstest-Runden war CleverReach regelmäßig besser als Brevo.

Und dann ist da noch die Anzahl der Schnittstellen. CleverReach bietet unzählige Schnittstellen für bekannte CRM-Systeme wie Salesforce, Sage, Shopware usw. und es steht eine API zur Verfügung. Brevo bietet ebenfalls einige Schnittstellen, z.B. für Zapier, oder Produktintegrationen für WooCommerce oder Shopify. Mit CleverReach kann Brevo hier aber nicht mithalten.

Zu guter Letzt punktet CleverReach mit seinen leistungsstarken Flatrate-Tarifen. Brevo bietet diese leider nicht an.

Wo Brevo gewinnt:

Beim Preis! Brevo ist insgesamt deutlich günstiger als CleverReach, da der Anbieter in all seinen Tarifen eine unbegrenzte Anzahl an Abonnent:innen bietet. Die Preise gehen bei 19€/ Monat los. CleverReach startet zwar bei 15€/Monat, Sie können in diesem Tarif aber auch nur bis zu 500 Abonnent:innen haben.

Leider lassen sich mit CleverReach außerdem keine Landingpages erstellen. Bei Brevo ist diese Funktion inklusive.

Und last, aber definitiv not least – bei CleverReach suchen Sie ausgeklügelte CRM-Funktionen vergeblich. Brevo bietet ausgefeiltere CRM-Features, womit Sie mehr Möglichkeiten haben, Ihre Kontakte zu verwalten und anzusprechen.

> CleverReach gratis testen

2. rapidmail

Auch rapidmail ist ein Newsletter-Tool-Anbieter aus Deutschland. Damit setzen Sie genau wie bei CleverReach auf ein Tool, das EU-Datenschutzrichtlinien beachtet und mit einer deutschsprachigen Benutzeroberfläche sowie deutschsprachigem Support aufwartet.

rapidmail richtet sich an Kleinversender, die sich eine einfache und übersichtliche Newsletter-Software mit soliden Funktionen wünschen.

Der große Vorteil ist hier definitiv die sehr beginnerfreundliche Anwendbarkeit und der schnell ladende Editor.

Der Funktionsumfang ist bei rapidmail nicht riesig. Wichtige Funktionen wie Autoresponder und A/B-Testing bekommen Sie bei rapidmail aber dennoch.

Genau wie CleverReach punktet rapidmail zudem seit Langem mit einem konstant guten Ergebnis in unseren Zustellbarkeitstests.

rapidmail video test

Wo rapidmail Brevo schlägt:

Definitiv im Bereich Benutzerfreundlichkeit. Das Tool ist deutlich einfacher in der Anwendung als Brevo, was in erster Linie am geringeren Funktionsumfang liegt. Wenn Sie also ein Tool suchen, mit dem Sie sich schnell zurechtfinden und keine ausgefeilteren Funktionen benötigen, ist rapidmail Brevo vorzuziehen.

Zudem sind rapidmails Tarife flexibler als die von Brevo. Brevo bietet in seinen Bezahltarifen zwar großzügig eine unbegrenzte Anzahl an E-Mails, wenn Sie dies allerdings nicht benötigen, fahren Sie mit den Prepaid- und Flatrate-Tarifen von rapidmail günstiger.

Und auch in puncto Zustellbarkeitsraten schlägt rapidmail Brevo. In unserer letzten Runde erzielte rapidmail eine höhere Zustellbarkeitsrate.

Wo Brevo gewinnt:

Eindeutig beim Funktionsumfang. rapidmail ist ein simples Tool und es gibt keine komplexen und professionellen Automatisierungsmöglichkeiten oder CRM-Funktionen, wie sie bei Brevo zu finden sind.

Auch einen Landingpage-Editor hat rapidmail nicht zu bieten, womit sich Brevo hier ebenfalls durchsetzt.

> rapidmail gratis testen

3. ActiveCampaign

Sie möchten mehr als nur E-Mail-Funktionen? Dann ist ActiveCampaign vielleicht etwas für Sie. Neben einer leistungsstarken E-Mail- und SMS-Marketingautomatisierung gibt es noch ein solides CRM-Tool, um Deals zu verfolgen, Leads zu bewerten und die Kontaktaufnahme mit Interessent:innen zu automatisieren. Der Anbieter hat kürzlich erst seine Preisgestaltung geändert. Für den Zugriff auf diese Vertriebsfunktionen müssen Sie sich für den Sales Tarif oder einen Kombinationstarif aus Marketing und Vertrieb, ein sogenanntes Bundle registrieren.

activecampaign video testbericht

Wo ActiveCampaign Brevo schlägt:

ActiveCampaigns leistungsfähige Marketingautomatisierungs-Funktionen sind überragend. Anders als bei Brevo können Sie die Kontakte, die die Marketingautomation von ActiveCampaign durchlaufen, anhand detaillierterer Bedingungen filtern und personalisiertere User Journeys erstellen.

Darüber hinaus bietet ActiveCampaign eine weit größere Auswahl an E-Mail-Vorlagen als Brevo.

Wo Brevo gewinnt:

Brevo hat einen Gratistarif im Angebot, der sich für kleine Unternehmen mit begrenztem Budget anbietet. Der kostenlose Tarif ist mit SMS-Marketing, Versenden von Transaktionsmails und Marketingautomatisierung großzügig gestaltet. ActiveCampaign bietet dagegen keinen Gratistarif.

Auch Neulinge und/oder Unternehmen, die nur eine einfache Lösung fürs E-Mail-Marketing brauchen, könnten den schlankeren Funktionsumfang von Brevo ansprechender finden.

Erwähnenswert ist außerdem, dass ActiveCampaign seine Server in den USA stehen hat, womit Datenschutzrichtlinien eventuell nicht zu 100% erfüllt werden. Brevo hingegen hosted seine Daten in Deutschland, d.h. EU-Richtlinien werden eingehalten.

Und auch beim persönlichen Support auf Deutsch schneidet Brevo besser ab als ActiveCampaign.

> ActiveCampaign kostenlos testen

4. GetResponse

Im Laufe der Jahre haben sich viele E-Mail-Marketingtools zu All-in-One-Marketingplattformen mit Landingpage-Builder, Tools zur Erstellung von Social-Media-Beiträgen und anderen Funktionen entwickelt. Aber nur wenige haben es geschafft, ein so umfangreiches Paket an Marketing-Features zu bieten wie GetResponse.

Sie können E-Mails aus einer anwendungsfreundlichen Programmoberfläche versenden, Webinare hosten, Social-Media-Werbung schalten, Web-Push-Benachrichtigungen einrichten und sogar einen vollständigen Sales-Funnel aufbauen. Falls Sie all das anspricht, ist GetResponse definitiv einen Blick wert.

getresponse video testbericht

Wo GetResponse Brevo schlägt:

Die Conversion-Funnel-Funktion von GetResponse suchen Sie in Brevo vergebens. Sie können aus mehr als 30 vorgefertigten Vorlagen wählen, um Ihren eigenen Conversion-Funnel zu erstellen. Außerdem bietet GetResponse die notwendigen Tools, um die Landingpages Ihres Funnels, automatisierte E-Mail-Marketingkampagnen und vieles mehr zu erstellen.

Und falls Sie Webinare planen, werden Sie die integrierten Webinar-Features von GetResponse mögen: Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Live-Teilnehmenden, Livestreamen von Webinaren und Speichern von bis zu 20 Stunden an Webinar-Aufzeichnungen sind möglich. Die Webinar-Funktionen von Brevo sind damit nicht vergleichbar.

Wo Brevo gewinnt:

GetResponse bietet zwar Marketingautomatisierungen, allerdings brauchen Sie ein recht teures Abonnement, um sie nutzen zu können. Brevo hingegen ermöglicht Ihnen, selbst mit dem Gratistarif Marketingautomatisierungen einzurichten (allerdings begrenzt auf 2.000 Kontakte). Erfahren Sie mehr über die GetResponse Preise hier.

Genau wie bei einigen anderen Anbietern in dieser Liste, bietet Brevo auch im Fall von GetRespone wieder den besseren deutschen Support.

> GetResponse kostenlos testen

5. KlickTipp

KlickTipp ist unsere Nummer 3 unter den deutschen E-Mail-Newsletter-Tools. Damit bietet die Plattform dieselben Vorteile in Sachen Lokalisierung wie CleverReach und rapidmail: deutsches Hosting, deutschsprachiges Tool, deutscher Support.

Insgesamt hat KlickTipp einige gute Funktionen im Gepäck, darunter Automatisierungen, Split-Testing und Tagging-Funktion.

Die Tarife von KlickTipp setzen im Vergleich zu anderen Newsletter-Tool-Anbietern etwas höher an. Der günstigste Tarif startet bei 30€/Monat, sodass man im Voraus schauen sollte, ob KlickTipp tatsächlich genau die Funktionen bietet, die Sie benötigen. Einen kostenlosen Tarif zum Austesten gibt es leider nicht.

klicktipp homepage

Wo KlickTipp Brevo schlägt:

Wenn es darum geht, Newsletter erfolgreich in die Postfächer der Abonnent:innen zuzustellen, hat KlickTipp im Durchschnitt die Nase vor Brevo.

In Sachen Auswahl und Flexibilität der zur Verfügung stehenden Templates liegt KlickTipp ebenfalls vorne. Mit 350 Vorlagen hat KlickTipp deutlich mehr Auswahl als Brevo mit nur 65 Designs, die sich teilweise auch noch sehr ähnlich sehen.

Wo Brevo gewinnt:

Leider wirkt die Benutzeroberfläche von KlickTipp etwas veraltet und nicht sonderlich einladend. Auch im Menü findet man sich an einigen Stellen nicht sofort zurecht. Das sieht bei Brevo anders aus. Das Design ist etwas moderner und Sie können einfacher im Tool navigieren.

KlickTipp ist im Vergleich zu Brevo ziemlich teuer. Der günstigste Tarif geht erst bei 30€/Monat los und es gibt nicht mal einen Gratistarif oder eine Gratis-Testphase, mit der Sie das Tool zuvor testen können. Brevo dagegen bietet einen kostenlosen Tarif an. Die Bezahlpakete starten bei 19€.

Außerdem sind die Anmeldeformulare, die mit KlickTipp erstellt werden können, nicht das Gelbe vom Ei. Zwar ist der Formular-Editor einfach in der Anwendung, jedoch sind die Standard-Formulare nicht responsive und können nur sehr rudimentär im Design angepasst werden. Brevo bietet hier die besseren und moderneren Möglichkeiten (Sie können z.B. die Captcha-Verifizierung gegen Spam einbetten).

> KlickTipp ausprobieren

6. Mailchimp

Beim Vergleich von E-Mail-Marketing-Tools darf die Plattform mit dem Schimpansen im Logo nicht fehlen!

Mailchimp ist vor allem beliebt bei kleinen Unternehmen, die einfache E-Mail-Automatisierungen und Landingpages brauchen. Begonnen hat Mailchimp als reine E-Mail-Marketinglösung. Seither wurde die Plattform um Tools für Social-Media-Management und digitale Werbung erweitert – und sogar um eine Postkartenfunktion, falls Sie Ihrer Kundschaft Postkarten schicken möchten.

mailchimp video testbericht

Wo Mailchimp Brevo schlägt:

Falls Sie in Ihren E-Mails Produktwerbung platzieren, werden Sie die E-Commerce-Berichte von Mailchimp zu schätzen wissen. Sie liefern Informationen über die Produkte, die über eine bestimmte E-Mail verkauft wurden und den damit erzielten Gesamterlös. Bei Brevo gibt es keinen vergleichbaren Report.

Mailchimp lässt sich auch in weit mehr Apps einbinden als Brevo – mehr als 300 bei Mailchimp verglichen mit 60+ bei Brevo.

Mehr zu diesen zwei E-Mail-Marketingtools gibt es in unserem Vergleich Brevo vs. Mailchimp.

Wo Brevo gewinnt:

Brevo bietet eine umfassende Marketingautomation – selbst im Gratistarif. Anders ist es beim Gratistarif von Mailchimp, in dem die Automatisierung auf ein Level begrenzt ist.

Das Listenmanagement von Brevo ist ebenfalls wesentlich anwendungsfreundlicher als bei Mailchimp. Mithilfe von Bedingungen (bis zu 20 in einem einzelnen Segment) können Sie Ihre Kontaktliste nach Kundendaten flexibel gliedern, um bestimmte Kundensegmente anzusprechen.

Brevo sticht Mailchimp außerdem mit einer besseren Lokalisierung für den deutschen Markt aus. Während Mailchimp nur auf Englisch zur Verfügung steht und seine Hosting-Server in den USA hat, bietet Brevo sein Tool auf Deutsch an, hat seine Hosting-Server in Deutschland und besticht durch vollständig deutschen Support.

> Mailchimp kostenlos testen

Einen ausführlichen Direktvergleich von Brevo und Mailchimp finden Sie hier.

7. MailerLite

MailerLite macht richtig Spaß. Das intuitive Interface ist übersichtlich und E-Mails lassen sich ganz leicht erstellen.

Diese neuere E-Mail-Marketing-Plattform könnte auch für Kreativschaffende und für den Verkauf digitaler Produkte interessant sein. Wenn Sie Stripe in MailerLite einbinden, können Sie Zahlungen für digitale Produkte aus der MailerLite Plattform annehmen.

mailerlite homepage

Wo MailerLite Brevo schlägt:

Die Zustellbarkeitsraten von Brevo sind erheblich niedriger als die von MailerLite und haben sich in letzter Zeit sogar noch verschlechtert.

Im Gegensatz zu Brevo können Sie aus der MailerLite Plattform heraus auch digitale Produkte verkaufen, darunter auch Abonnements (Text auf Englisch).

Wo Brevo gewinnt:

Unsere Recherchen haben ergeben, dass die meisten E-Mail-Plattformen – Brevo eingeschlossen – selbst im Gratistarif Newsletter- und Landingpage-Templates bieten. Daher überrascht es, dass MailerLite aus diesen Vorlagen eine Bezahlfunktion gemacht hat.

MailerLite ist nicht die beste Wahl, wenn Sie Transaktionsmails, SMS-Marketing oder vertriebsbezogene CRM-Funktionen benötigen. Im Unterschied zu Brevo bietet MailerLite diese Funktionen nicht standardmäßig an.

Außerdem gibt es MailerLite leider nur auf Englisch, Brevo hingegen steht auch auf Deutsch zur Verfügung.

> MailerLite kostenlos ausprobieren

8. Omnisend

Einige wenige E-Mail-Plattformen haben die besonderen Bedürfnisse von Onlineshops beim E-Mail-Marketing erkannt und sich auf den Onlinemarkt spezialisiert. Omnisend (Testbericht auf Englisch) ist eine dieser Plattformen, sie bietet E-Mail- und SMS-Automation für Onlineshops.

Das Ergebnis ist eine Marketingplattform, die Webshops dabei unterstützt, neue Kund:innen zu gewinnen und zu binden. Wenn Sie einen Onlineshop auf Shopify (Text auf Englisch) oder einer anderen großen E-Commerce-Plattformen betreiben, ist Omnisend eine starke Alternative zu Brevo.

Omnisend homepage

Wo Omnisend Brevo schlägt:

Omnisend richtet sich an Onlineshop-Betreiber:innen und bietet einige E-Commerce-Features, die nicht zum Brevo Standard gehören, darunter Generierung von Rabattcodes und Produktempfehlungen. Wir haben die Plattform zum besten Marketingtool für Shopify gekürt.

Der Gratistarif von Omnisend ist äußerst großzügig, da Sie Zugriff auf nahezu alle Funktionen der Plattform haben (mit Ausnahme des erweiterten Reportings). Sie müssen nur upgraden, wenn Sie das monatliche E-Mail-Versandlimit oder die Anzahl der Empfänger:innen pro E-Mail überschritten haben.

Erfahren Sie mehr über die Omnisend Preise hier (auf Englisch).

Wo Brevo gewinnt:

Nutzer:innen haben über Schwierigkeiten beim Einrichten und Benutzen der Omnisend Plattform berichtet. Brevo hingegen wird von den Nutzenden grundsätzlich als einfach zu bedienen beschrieben.

Außerdem können Sie in Brevo Kontakte für den Empfang von E-Mails sperren (Blocklisting), in Omnisend geht das leider nicht.

Und auch Omnisend reiht sich in die Liste der Newsletter-Tools ein, die nur auf Englisch zur Verfügung stehen. Brevo schneidet hier wegen seines auf den deutschen Markt angepassten Tools besser ab.

> Omnisend kostenlos ausprobieren

9. Mailjet

Die Mailjet Plattform verfügt über alle E-Mail-Marketingfunktionen, die als Standard gelten, darunter Drag-and-Drop-Editor, mobilfreundliche E-Mail-Vorlagen und automatisch verschickte E-Mails (Autoresponder). Worin sich Mailjet (Testbericht auf Englisch) aber wirklich auszeichnet, ist die Möglichkeit im Team zu arbeiten.

Der E-Mail-Editor lässt zu, dass mehrere Personen gleichzeitig dieselbe E-Mail-Marketingkampagne bearbeiten (so wie Google Docs, aber für E-Mails). Das ist praktisch, wenn sich mehrere Personen eines Teams um Ihre E-Mailkampagnen kümmern.

Und zu guter Letzt steht das Tool auch auf Deutsch zur Verfügung und es gibt deutschsprachigen Support. Die Hosting-Server befinden sich in Deutschland, womit die DSGVO erfüllt wird.

Mailjet homepage

Wo Mailjet Brevo schlägt:

Wie bereits erwähnt, können mit Mailjet mehrere Teammitglieder gleichzeitig an derselben E-Mail arbeiten (ähnlich wie bei Google Docs). Weder Brevo noch eine andere E-Mail-Marketingplattform bieten das.

Mit Mailjet können Sie bis zu 10 Versionen Ihrer E-Mail gleichzeitig testen, um die Version mit der höchsten Conversion-Rate zu ermitteln. Der A/B-Test von Brevo ist auf 2 unterschiedliche E-Mail-Versionen begrenzt.

Wo Brevo gewinnt:

Der Gratistarif von Brevo bietet mehr als der Gratistarif von Mailjet: Sie können bis zu 300 E-Mails pro Tag versenden. Bei Mailjet gilt ein Tageslimit von 200. Sie können auch Kontakte segmentieren, dynamische Inhalte erstellen und Marketingaufgaben automatisieren. Diese Funktionen sind nur in den Mailjet Bezahltarifen Essential und Premium verfügbar.

Brevo ist auch die bessere Plattform, um Ihre Multichannel-Marketingbemühungen zusammenzuführen. Sie verfügt über integrierte Features zum Erstellen von Landingpages, Senden von Push-Benachrichtigungen und Verwalten von Verkäufen in einem CRM-Tool. Diese Funktionen fehlen in Mailjet, das sich eher auf reines E-Mail-Marketing konzentriert.

> Mailjet kostenlos testen

10. Benchmark Email

KI-gestützte Schreibwerkzeuge sind derzeit topaktuell und Benchmark hat erst kürzlich diesen Trend mit Smart Content aufgegriffen. Diese Funktion macht es möglich, mithilfe von künstlicher Intelligenz in Sekundenschnelle E-Mail-Inhalte zu erstellen. Damit gehört das mühsame Erstellen von E-Mails der Vergangenheit an!

Die Smart Content Funktion lässt sich direkt aus dem E-Mail-Editor von Benchmark aufrufen. So müssen Sie nicht mehr zwischen Browser-Tabs hin- und herwechseln, um den KI-generierten Inhalt in Ihre E-Mails einzufügen.

Allerdings sind E-Mails – auch wenn sie mithilfe von KI erstellt werden – nur nützlich, wenn sie auch bei ihren Empfänger:innen ankommen. Insofern könnte die schlechte Zustellbarkeit von Benchmark ein Ausschlusskriterium sein.

Benchmark Email homepage

Wo Benchmark Email Brevo schlägt:

Benchmark verfügt über nützliche integrierte Features, um Feedback vom Kundenstamm einzuholen oder um sie zu ihren Interessen zu befragen. Bei Brevo brauchen Sie eine Drittanbieter-Schnittstelle, um solche Umfragen in die Plattform einzubinden.

Erwähnenswert ist auch das KI-Copywriting-Tool Smart Content: Es hilft beim Erstellen – und sogar Abändern – von E-Mails anhand von Anweisungen, die Sie dem Tool geben. Brevo bietet ein solches KI-Content-Tool aktuell nicht an (und viele andere Plattformen laut unseren Recherchen auch nicht).

Wo Brevo gewinnt:

Die Zustellbarkeit von Brevo ist um einiges besser als die von Benchmark. Hier ein paar Zahlen, damit Sie sich ein Bild machen können: Benchmark hat in ziemlich all unseren E-Mail-Zustellbarkeitstests den 15. und damit letzten Platz belegt.

Auch ist es in Brevo einfacher als in Benchmark, Abonnent:innen zu segmentieren. Die Segmentierung lässt sich in Brevo einfacher und flexibler einrichten, in Benchmark ist sie dagegen nicht so intuitiv. Sie können zum Beispiel keine „Oder“-Logik verwenden, um ein Segment mit Kontakten zu erstellen, die entweder die Kriterien ABC oder XYZ erfüllen.

Zu guter Letzt kann bei Benchmark nur in $ bezahlt werden. Brevo bietet dagegen auch Preise in Euro an.

> Benchmark Email kostenlos testen

Welches Tool ist das Richtige für Sie: Brevo oder eine der Alternativen?

Zwar kann sich Brevo mit 500.000 Nutzer:innen weltweit rühmen, das bedeutet aber nicht, dass diese Plattform für Ihre E-Mail-Marketingstrategie passend ist. Je nachdem, welche Anforderungen Sie haben, kann eine der hier vorgestellten Brevo Alternativen die bessere Wahl sein.

So empfehlen wir beispielsweise CleverReach, wenn Sie bessere Zustellbarkeitsraten und Flatrate-Tarife möchten und sich bereits mit einem Standardtarif Zugriff auf alle Funktionen wünschen.

Auch Onlineshops könnten die Investition in eine E-Mail-Marketing-Plattform vorziehen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Gute Anbieter sind hier z.B. GetResponse oder Omnisend.

Und wenn Ihnen ein kostenloses E-Mail-Tool vorerst reicht, ist MailerLite mit seinem großzügigen Gratistarif ein guter Kandidat.

Sie sind sich nicht sicher, ob Brevo oder eine der Alternativen die richtige Plattform für Sie ist? Dann hinterlassen Sie uns gern einen Kommentar mit Ihrer Frage.

Die Autoren

Mehr über uns

Annika Müller

Content Manager

Hola, ich bin Annika. Digitale Tools, darunter auch E-Mail Marketing-Software, teste, bewerte und supporte ich seit ca. 8 Jahren. Fremdsprachen und andere Kulturen kennenzulernen gehörten immer zu meinen Leidenschaften. Deshalb entschied ich mich nach meinem M.A. Abschluss in Medienwissenschaften, meinen Wohnsitz ins sonnige Spanien zu verlegen und freue mich von hieraus User:innen im Bereich E-Mail Marketing zu unterstützen.

Roberta Phillips

Marketing Manager

Hallo, ich bin Roberta! Ich habe als digitale Marketing Managerin für eine Vielzahl von Online-Unternehmen gearbeitet und dabei unzählige Web-Tools ausprobiert. Häufig war ich begeistert, andere Male verzweifelt. Ich freue mich darauf, Ihnen dabei zu helfen, die richtigen E-Mail-Marketing- und CRM-Tools für Ihr Business zu finden.

Mehr über uns

Wir aktualisieren unsere Artikel

04.04.2024 – Brevo Alternativen Video hinzugefügt
29.11.2023 – Rapidmail Video hinzugefügt
12.05.2023 – Sendinblue heißt jetzt Brevo

WIE WIR TESTEN

Dieser Artikel wurde von unserem Expert:innenteam geschrieben und folgt unserem eigens entwickelten Testverfahren.

Unser Testverfahren